Verletzter Hanfmann muss beim Tennisturnier aufgeben

Tennis-Profi Yannick Hanfmann hat seine Chance auf einen Viertelfinaleinzug beim ATP-Sandplatzturnier in München nicht wahrnehmen können. Der 29-Jährige konnte wegen Nackenbeschwerden am Donnerstag nicht zu seiner Achtelfinalpartie gegen Filip Krajinovic antreten. Der an Nummer vier gesetzte Serbe erreichte damit kampflos die Runde der letzten Acht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Yannick Hanfmann aus Deutschland.
Yannick Hanfmann aus Deutschland. © Sven Hoppe/dpa/Archivbild
München

Neben dem topgesetzten Alexander Zverev wird trotzdem noch ein weiterer deutscher Profi ins Viertelfinale einziehen. Denn am Donnerstag (12.00 Uhr) treffen bei den BMW Open der an Nummer sieben eingestufte Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff und Dominik Koepfer aufeinander. Der zweimalige München-Sieger Zverev hatte sein erstes Spiel am Mittwoch gegen den Litauer Ricardas Berankis sicher in zwei Sätzen gewonnen. Zverevs Gegner im Kampf um den Halbfinaleinzug ist der Weißrusse Ilja Iwashka.

© dpa-infocom, dpa:210429-99-400933/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren