Van Gerwens Pleite folgenlos: Niederlande peilen Rekord an

Die Niederlande dürfen trotz einer ungewohnten Pleite von Weltmeister Michael van Gerwen weiter vom Titel bei der Team-WM der Darts-Profis in Hamburg träumen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Michael van Gerwen verlor sein Einzel gegen Dawson Murschell, die Niederlande sind aber trotzdem weiter.
Jörg Carstensen/dpa Michael van Gerwen verlor sein Einzel gegen Dawson Murschell, die Niederlande sind aber trotzdem weiter.

Hamburg - Die Niederlande dürfen trotz einer ungewohnten Pleite von Weltmeister Michael van Gerwen weiter vom Titel bei der Team-WM der Darts-Profis in Hamburg träumen.

Das Duo van Gerwen und Jermaine Wattimena schlug Kanada im Viertelfinale mit 2:1 und nimmt damit weiter Kurs auf den Rekordtitel Nummer fünf. Damit hätten die Niederländer einen mehr als die bereits gescheiterten Engländer, die viermal erfolgreich waren.

"Mighty Mike", wie van Gerwen genannt wird, zeigte allerdings Schwächen und verlor sein Einzel gegen Dawson Murschell, die Nummer 100 der Welt. Sein Partner Wattimena wiederum gewann sein Einzel und spielte auch im Doppel stark. Im Halbfinale treffen die Niederlande am Abend (ab 19.00 Uhr/DAZN) auf Außenseiter Irland, das nach England auch Österreich bezwang. Das zweite Halbfinale bestreiten Schottland und Japan.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren