US-Läuferin Muhammad mit Weltrekord über 400 Meter Hürden

Die US-Amerikanerin Dalilah Muhammad hat bei der Leichtathletik-WM in Doha im Finale über 400 Meter Hürden ihren Weltrekord auf 52,16 Sekunden verbessert und sich damit den Titel gesichert.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Delilah Muhammad aus USA jubelt nach dem Sieg. Sie läuft mit 56,16 Sekunden einen Weltrekord.
Oliver Weiken/dpa/dpa Delilah Muhammad aus USA jubelt nach dem Sieg. Sie läuft mit 56,16 Sekunden einen Weltrekord.

Doha - Die US-Amerikanerin Dalilah Muhammad hat bei der Leichtathletik-WM in Doha im Finale über 400 Meter Hürden ihren Weltrekord auf 52,16 Sekunden verbessert und sich damit den Titel gesichert.

Die Olympiasiegerin rannte vier Hundertstelsekunden schneller als am 28. Juli bei der amerikanischen WM-Ausscheidung in Des Moines/USA. Zweite wurde US-Teamgefährtin Sydney McLaughlin in 52,23 Sekunden vor der Jamaikanerin Rushell Clayton, die in 53,74 Sekunden ins Ziel kam.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren