US-Golfer Thomas siegt erneut auf Hawaii

Golfprofi Justin Thomas hat zum zweiten Mal in seiner Karriere das Tournament of Champions auf Hawaii gewonnen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Golfprofi Justin Thomas gewann erneut das Jahres-Auftaktturnier auf Hawaii.
Matt York/AP/dpa/dpa Golfprofi Justin Thomas gewann erneut das Jahres-Auftaktturnier auf Hawaii.

Kapalua/Hawaii - Golfprofi Justin Thomas hat zum zweiten Mal in seiner Karriere das Tournament of Champions auf Hawaii gewonnen.

Der 26 Jahre alte US-Amerikaner setzte sich beim ersten Turnier des neuen Jahres auf der PGA-Tour im Stechen gegen seine Ryder-Cup-Kollegen Patrick Reed und Xander Schauffele durch. Nach vier Runden lagen die drei Spieler mit jeweils 278 Schlägen an der Spitze, so dass der Sieg in einem Playoff ausgespielt werden musste.

Thomas kassierte für seinen zwölften Erfolg auf der US-Tour ein Preisgeld von 1,34 Millionen US-Dollar. Bereits 2017 hatte er das Turnier auf Maui gewonnen. Bei der mit 6,7 Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung auf dem Plantation Course von Kapalua durften nur die Sieger der US-Tour von 2019 teilnehmen. Stars wie der 15-fache Major-Sieger Tiger Woods, der Weltranglisten-Erste Brooks Koepka oder Nordirlands Top-Golfer Rory McIlroy waren auf Hawaii aber nicht am Start.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren