Schnee-Unterbrechung in München: Türkgücü bezwingt Magdeburg

Türkgücü München hat das Schnee-Duell der Trainer-Debütanten in der 3. Fußball-Liga gegen den 1. FC Magdeburg für sich entschieden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Erstes Spiel, erster Sieg: Andreas Pummer (l.).
Erstes Spiel, erster Sieg: Andreas Pummer (l.). © IMAGO / Passion2Press
München

München - Aufsteiger Türkgücü hat das Schnee-Duell der Trainer-Debütanten in der Dritten Liga gegen den 1. FC Magdeburg für sich entschieden.

Nach fünf sieglosen Partien gewannen die Münchner im Schneetreiben mit dem neuen Coach Andreas Pummer 2:1 und verdarben auf der Gegenseite Christian Titz den Einstand. Lucas Röser (6. Minute, 13.) traf am Montagabend für Türkgücü doppelt. Jurgen Gjasula verwandelte in der 16. Minute einen Foulelfmeter für die abstiegsbedrohten Magdeburger, die die Partie nach Gelb-Rot gegen Andreas Müller (90.+3) in Unterzahl beendeten.

Türkgücü: Unterbrechung wegen Schneefalls

Schiedsrichter Tom Bauer musste die Partie in der Schlussphase wegen heftigen Schneefalls unterbrechen. Erst nach einer mehrminütigen Pause, um die Zeichnung des Spielfeldes mit Schneeschiebern wieder sichtbar zu machen, ging es weiter. Die Münchner hatten sich in der vergangenen Woche von Trainer Alexander Schmidt getrennt und kletterten in der Tabelle vorerst auf den sechsten Platz. Beim Vorletzten Magdeburg war Thomas Hoßmang nach drei Niederlagen am Stück zurückgetreten.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren