Grün-Rot fordert Nachwuchsleistungszentrum für Türkgücü München

Die grün-roten Stadtratsfraktionen fordern in einem Antrag, Drittligist Türkgücü München beim Bau eines Nachwuchsleistungszentrums zu unterstützen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Trainer von Türkgücü München: Serdar Dayat.
Trainer von Türkgücü München: Serdar Dayat. © IMAGO / Fotostand

München - Auf der Suche nach einem Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) für Türkgücü München könnte es jetzt schnell gehen. Die Stadtratsfraktionen von SPD/Volt und der Grünen/Rosa Liste fordern Unterstützung beim Bau eines NLZ für den Drittliga-Aufsteiger. 

"Als Verein aus Neuperlach hat sich Türkgücü sportlich erfolgreich entwickelt und ist mittlerweile in die 3. Liga aufgestiegen", heißt es im gemeinsamen Antrag der Fraktionen. Die Geschichte des Vereins, der seit fast 30 Jahren existiert, dokumentiere eindrucksvoll, "dass München eine bunte und zukunftsorientierte Stadtgesellschaft ist".

"Türkgücü München gehört zu München "

Bei dem Bau eines Nachwuchsleistungszentrums geht es Grün-Rot nicht nur um den sportlichen Gedanken, sondern auch um "die Bedeutung des 'homegrown' Nachwuchses",  der durch die Förderung von Münchner Kindern und Jugendlichen gesteigert werden soll.

Immer wieder musste sich der Drittliga-Neuling zuletzt Anfeindungen und Bedrohungen durch Rechtsradikale aussetzen. "Diesen wollen wir die Rote Karte zeigen. Jedweder Antisemitismus und Rassismus haben keinen Platz auf Münchner Sportplätzen. Türkgücü München gehört zu München und soll daher weiterhin unterstützt werden", fordern die Fraktionen in ihrem Antrag.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren