Elfer verschossen: Türkgücü verliert bei Wehen Wiesbaden

Türkgücü München bleibt auch im fünften Spiel in Folge ohne Sieg, der Aufsteiger verlor am Sonntag mit 1:3 beim SV Wehen Wiesbaden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Bedient: Petar Sliskovic (l.) und Ünal Tosun von Türkgücü München.
Bedient: Petar Sliskovic (l.) und Ünal Tosun von Türkgücü München. © imago/Eibner

Wiesbaden/München - Wieder kein Sieg für Türkgücü München: Der Aufsteiger hat am Sonntag mit 1:3 (0:1) beim SV Wehen Wiesbaden verloren. Die Mannschaft von Trainer Alexander Schmidt ist nun seit fünf Spielen ohne Sieg.

Phillip Tietz (45.+1), Moritz Kuhn (87.) und Hakan Gustaf Nilsson (90.+3) schossen die Tore für die Gastgeber, Sercan Sararer (81., Handelfmeter) war für den Liga-Neuling zum zwischenzeitlichen 1:1 erfolgreich. Wehens Torwart Tim Boss hielt zudem einen Foulelfmeter von Petar Sliskovic (60.), SVWW-Spieler Florian Carstens sah die Gelb-Rote Karte (88.).

Wehen hat 35 Punkte auf dem Konto, Türkgücü hat 33 Zähler zu Buche stehen und ist Sechster.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren