Wer soll Löwen-Abräumer Stahl ersetzen?

Der TSV 1860 muss am Dienstag beim 1. FC Kaiserslautern auf Dominik Stahl verzichten. Der 27-Jährige fehlt wegen einer Achillessehnen-Reizung aus. Ob der Ausfall Trainer Benno Möhlmann zu einem erneuten Systemwechsel bewegt und wer Stahl ersetzen soll, muss er noch austüfteln.
| ME
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bissiger Abräumer im Mittelfeld: Dominik Stahl siegte mit dem TSV 1860 gegen Ihlas Bebou und Fortuna Düsseldorf. In Kaiserslautern fällt Stahl aber aus.
sampics/Augenklick Bissiger Abräumer im Mittelfeld: Dominik Stahl siegte mit dem TSV 1860 gegen Ihlas Bebou und Fortuna Düsseldorf. In Kaiserslautern fällt Stahl aber aus.

München - Beim 3:2-Sieggegen Fortuna Düsseldorf waren er und sein Nebenmann Kai Bülow zwei Garanten dafür, dass die Fortunen nur in einer kurzen Drangphase Druck entfachen konnten: Dominik Stahl machte vor der Abwehr ein gutes Spiel. Beim Auswärts-Auftritt der Löwen in Kaiserslautern am Dienstag (17.30 Uhr, AZ-Liveticker) wird Stahl fehlen.

"Dominik Stahl eine Achillessehnen-Entzündung zugezogen - beziehungsweise ist schon damit ins letzte Spiel gegangen", sagte Trainer Benno Möhlmann auf der Pressekonferenz vor dem Spiel und nominierte positionsgetreu Romuald Lacazette anstelle des langjährigen Löwen für den 18-köpfigen Kader.

Lesen Sie auch: Möhlmann-PK vor dem Kaiserslautern-Spiel zum Nachlesen

Wer Stahl am Betzenberg ersetzen könne und ob Möhlmann sein System ändern werde, konnte der Coach noch nicht sagen. "Ich habe eine lange Busfahrt. Dann kann ich mir Gedanken darüber machen." Denkbare Lösung: Möhlmann bringt anstelle des Routinies einen offensiven Mittelfeldspieler wie Maximilian Beister oder Valdet Rama und lässt Spielgestalter Michael Liendl, zuletzt im rechten Mittelfeld zu finden, wie im Zentrum ran.

Etwas unwahrscheinlicher erscheint es da schon, dass Lacazette Stahl nicht nur im Kader, sondern auch auf dem Feld 1:1 ersetzen wird. Hier kommt eher Hinrunden-Stammspieler Milos Degenek infrage. Nicht dabei gegen die K'Lauterer sind schon wie zuletzt gegen Düsseldorf Gui Vallori, Jannik Bandowski, Daylon Claasen und Stephan Hain.

Lesen Sie auch: 1860-Drama in Kaiserlautern: Wissen Sie noch, Herr Cassalette?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren