Weigl: Festgeschriebene Ablöse von 5 Millionen Euro?

Am Donnerstag hat 1860-Jungstar Julian Weigl seinen ersten Profivertrag bei den Löwen unterschrieben - und sich bis 2017 gebunden. Sollte ein Klub ihn aus dem Vertrag herauskaufen wollen, sollen 5 Millionen Euro Ablöse fällig sein.
| fil
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
1860-Jungstar Julian Weigl.
sampics/Augenklick 1860-Jungstar Julian Weigl.

München - Allzuviele Talente haben den TSV 1860 in den letzten Jahren verlassen, ohne dass die Löwen eine angemessene Transferentschädigung erhalten haben. Bei Julian Weigl soll dies nicht passieren. Der 18-Jährige, der am Donnerstag seinen ersten Profivertrag unterschrieben hat, hat sich bis 2017 an den TSV 1860 gebunden. Sollte ein anderer Klub ihn früher haben wollen, soll eine Ablöse von fünf Millionen Euro fällig werden. Das berichtet "Bild".

Weigl wäre, sollte er tatsächlich zu diesen Konditionen verkauft werden, der teuerste Transfer der Löwen. Bisher hält Daniel Bierofka die Rekordmarke, der 2002 für 4,2 Millionen Euro nach Leverkusen wechselte. Benny Lauth kostete den HSV nach dem Löwen-Abstieg einst 4,1 Millionen Euro Ablöse.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren