Was wird aus Wettberg?

Fliegt der Ex-Trainer aus dem Aufsichtsrat? Rückkehr von Steiner und Monatzeder
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Er spaltet die Traditions-Löwen: Karsten Wettberg
Oliver Griss Er spaltet die Traditions-Löwen: Karsten Wettberg

MÜNCHEN - Fliegt der Ex-Trainer aus dem Aufsichtsrat? Rückkehr von Steiner und Monatzeder

Delegiertenversammlungen beim TSV 1860 können mitunter unfreiwillig zu einer Art Kabarettveranstaltung werden. So war’s zumindest in den vergangenen Jahren. Am 21. November steht im Ballhausforum in Unterschleißheim (ab 14 Uhr) der nächste Akt an – wieder mit Turbulenzen und Heiterkeit für die Beobachter?

Schon sicher: Der TSV 1860 – wohlgemerkt der Stammverein e.V. – bekommt dann einen runderneuerten Aufsichtsrat. Nachdem sich Jo Brauner bereits zurückgezogen hat, werden nun auch OB Christian Ude („Ich habe keine Zeit mehr“) und Willi Mantel (aus gesundheitlichen Gründen) nicht mehr antreten. Zudem steht nach AZ-Informationen auch Karl Rauh, der Präsident des Bayerischen Leichtathletikverbandes, auf der Kippe.

Nachrücker gibt es genug für das 1860-Kontrollgremium. Der prominenteste Name ist sicher CSU-Politiker Siegfried Schneider, Leiter der Staatskanzlei und seit seiner Kindheit Löwen-Fan. Auch gibt es zwei bekannte Rückkehrer: den früheren Präsidentschaftskandidaten Otto Steiner (Boss bei Constantin Entertainment) und Hep Monatzeder, Münchens Dritter Bürgermeister. Ebenfalls neu im Aufsichtsrat des TSV 1860, der in zwei Wochen den Delegierten in Unterschleißheim en bloc vorgestellt wird, wird Anwalt Klaus Leipold sein.

Demnächst wird es zudem eine prominente Änderung im Aufsichtsrat der TSV 1860 KGaA, also des Kontrollgremiums der Profifußballer, geben. Laut AZ-Informationen ist Ex-Löwentrainer Karsten Wettberg dort nicht mehr erwünscht. Der 67-Jährige selbst weiß davon aber noch nichts. Zur AZ sagte er am Donnerstag: „Das ist das erste Mal, dass ich davon höre. Ich gehe davon aus, dass ich Aufsichtsrat bleibe.“

Was passiert mit Wettberg? Eigentlich sollte der Trainer des Bayernligisten SV Seligenporten mit Willi Bierofka und Fredi Heiß einen Sportausschuss bilden. Ob’s dazu jetzt noch kommt?

Oliver Griss

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren