Video: "Tiger" Effenberg wütet: "Eine Frechheit!"

Paderborns Star-Trainer Stefan Effenberg hat vor dem Kellerduell seiner Mannschaft mit dem TSV 1860 eine Brandrede hingelegt. "Das geht direkt gegen meine Mannschaft und indirekt gegen meine Person"
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein dünnhäutiger Tiger: Paderborns Trainer Stefan Effenberg stieß die Kritik an seiner Mannschaft vor dem Spiel gegen die Löwen sauer auf.
firo/Augenklick Ein dünnhäutiger Tiger: Paderborns Trainer Stefan Effenberg stieß die Kritik an seiner Mannschaft vor dem Spiel gegen die Löwen sauer auf.

München - Wer kann sich nicht an Stefan Effenbergs "Freunde-der-Sonne"-Brandrede erinnern. Der "Tiger" hatte sich während seiner Zeit beim FC Bayern über seine Kritiker echauffiert und glatt zurückgeschlagen ("Ich bin einer, der lässt sich das nicht gefallen. Woche für Woche dieselbe Sch..."). Jetzt, als Cheftrainer des SC Paderborn, hat der 47-Jährige bei der Abschluss-Pressekonferenz wieder einmal zurückgeschossen.

Nachdem der Coach auf einige Nachfragen der Medienvertreter ziemlich einsilbig reagiert hatte, wollte er am Ende noch etwas "in eigener Sache" loswerden: Er brachte seinen Zorn über einen Medienbericht zum Ausdruck, in dem seinen Spielern mangelnder Trainingsfleiß vorgeworfen wurde.

Lesen Sie auch: Das sagt Schindler über Effenberg und Paderborn

Vor einigen Tagen hatte die Presseabteilung des SC Paderborn auf eine Interviewanfrage der AZ mit dem Hinweis, dass Effenberg vor dem Aufeinandertreffen mit den Löwen keine Einzelgespräche führe, auf ebenjene Pressekonferenz hingewiesen - dort zeigt sich der "Tiger" ohne dickes Fell.

Sehen Sie die Wutrede des "Tigers" hier im Video!

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren