Vertrag beim BVB bis 2019 - Weigl schreibt seinen Fans

Der Wechsel steht bereits seit Wochen fest. Nun ist er offiziell: Julian Weigl verlässt den TSV 1860 und schließt sich Borussia Dortmund an.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Julian Weigl wechselt im Sommer zu Borussia Dortmund.
Rauchensteiner Julian Weigl wechselt im Sommer zu Borussia Dortmund.

München - Aktuell weilt der Youngster mit der U20-Nationalmannschaft des DFB in Neuseeland. Nach München wird er nur noch aus privaten Gründen zurückkehren. Denn sein Wechsel zum BVB ist nun auch offiziell. Die Schwarz-Gelben bestätigten, dass der 19-Jährige einen Vertrag bis 2019 unterschrieben habe. „Julian Weigl ist ein Perspektivspieler für das zentrale Mittelfeld, dem wir großes Entwicklungspotenzial zutrauen“, sagt Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc.

Auch Weigl selbst erklärte sich, richtete sich via Facebook an seine Fans. Er schrieb: "Erstmal will ich euch für die herausragende Unterstützung in dieser Saison danken! Ihr habt gezeigt, dass ihr zu eurem Verein steht, in guten wie in schlechten Zeiten! Nach der WM beginnt für mich ein neues Kapitel bei Borussia Dortmund. Nach sehr positiven Gesprächen habe ich mich dazu entschlossen, die große Herausforderung, für einen so einzigartigen Bundesliga-Club wie den BVB auflaufen zu dürfen, wahrzunehmen!"

Und weiter: "Ich werde München wohl mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen. Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen, die der Wechsel mit sich bringen wird, werde aber auch immer zu schätzen wissen, was ich dem TSV 1860 alles zu verdanken habe. München wird für mich immer mein blaues Zuhause und der Löwe immer in meinem Herzen sein! Ich wünsche allen nur das beste für die kommende Saison und freue mich bereits jetzt auf die Besuche in der Heimat."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren