"Überraschung gelungen": Was hat Lehmann mit den Löwen vor?

Der Ex-Torhüter Jens Lehmann ist neues Mitglied beim TSV 1860 und tauchte sogar bei der Mitgliederversammlung auf – spekuliert er auf einen Job an der Grünwalder Straße?
| ME
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Plötzlich ein Löwe: Jens Lehmann ist Mitglied des TSV 1860 geworden.
dpa Plötzlich ein Löwe: Jens Lehmann ist Mitglied des TSV 1860 geworden.

München - Der TSV 1860 hat ein neues Mitglied. Und zwar ein prominentes. Jens Lehmann, Ex-Nationalspieler und früherer Star-Torwart bei Dortmund, Schalke und dem FC Arsenal London, hat nicht nur eine Mitgliedschaft bei den Löwen beantragt, der 46-Jährige besuchte auch die Mitgliederversammlung der Sechzger am gestrigen Sonntag. Das warf nicht nur beim gemeinen Löwen-Fan, sondern auch bei Präsident Peter Cassalette die Frage auf: Was macht Lehmann bei den Blauen?

„Lehmann ist seit kurzer Zeit, seit etwa zwei Monaten Mitglied bei uns. Was dahinter steckt, weiß ich nicht. Vielleicht ist er ja ein Löwen-Fan. Er hat auch tausend Euro gespendet – wenn ein früherer Nationaltorwart bei Sechzig auftaucht, ist das doch wunderbar. Als ich davon erfuhr, habe ich ihm geschrieben: Herzlichen Glückwunsch, gute Wahl!“

Ist Lehmann nur Mittelsmann - oder strebt er einen Posten bei den Löwen an?

Welchen Weg Lehmann bei den Löwen wählt, darüber kann der Oberlöwe nur mutmaßen: „Entweder er selbst, oder jemand, für den erarbeitet, möchte eine Funktion übernehmen.“ Cassalette verriet allerdings auch interessante Details: „Lehmann hat einen Antrag auf eine Satzungsänderung gestellt und wollte, dass man nicht erst ein Jahr Mitglied sein muss, um einen Posten bei den Löwen zu übernehmen. Der Antrag ist aber nicht fristgerecht eingegangen und konnte daher in der Mitgliederversammlung nicht berücksichtigt werden“, so Cassalette.

Während der Präsident davon spricht, dass Lehmann nur ein Mittelsmann sein könnte, lässt dessen Neu-Mitgliedschaft in Verbindung mit seinem Antrag eigentlich nur den Schluss zu, dass es sich um den jetzigen TV-Experten selbst handelt. Oftmals kritisieren die Fans, dass in den Gremien der Löwen wie der Geschäftsführung und im Verwaltungsrat zu wenig Fußball-Fachkompetenz zu finden ist – Lehmann könnte dem Abhilfe schaffen. Er selbst wollte dazu auf AZ-Nachfrage keine Auskunft geben, sagte lediglich: „Die Überraschung ist mir gelungen, oder?“ Bleibt abzuwarten, ob es bald weitere Lehmann-Überraschungen an der Grünwalder Straße gibt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren