TSV 1860 vor Lautern-Duell: So steht es um die Verletzten

Verletzten-Update von der Grünwalder Straße: Wie es vor dem Wiesn-Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern um die angeschlagenen Löwen steht.
| AZ/bl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Gegen den 1. FC Kaiserslautern muss Löwen-Trainer Daniel Bierofka noch auf einige Spieler verzichten. (Archivbild)
picture alliance/Matthias Balk/dpa Gegen den 1. FC Kaiserslautern muss Löwen-Trainer Daniel Bierofka noch auf einige Spieler verzichten. (Archivbild)

München - Am Samstag empfängt der TSV 1860 zum Wiesn-Heimspiel den 1. FC Kaiserslautern.

Im Traditionsduell kann Löwen-Trainer Daniel Bierofka wieder auf Neuzugang Dennis Erdmann zurückgreifen. Der Innenverteidiger hatte am vergangenen Wochenende bei der 1:2-Niederlage in Duisburg noch wegen einer Grippe gefehlt. Am Dienstag nahm er jedoch wieder am Mannschaftstraining teil.

Lex und Steinhart wohl fit für Lautern

Auch Stefan Lex dürfte gegen Kaiserslautern dabei sein. Der Flügelspieler, der angeschlagen aus Duisburg zurückkehrte, steigt laut Bierofka am Mittwoch wieder ins Training ein. Auch Phillipp Steinhart (muskuläre Probleme) trainierte am Dienstag noch nicht mit, könnte aber am Samstag spielen - wenn er nicht seine Gelb-Rot-Sperre absitzen müsste.

Paul und Bekiroglu fallen weiter aus

Herbert Paul (Knieprellung) fehlte am Dienstag im Training und wird gegen Lautern wohl keine Option für Bierofka sein. Efkan Bekiroglu, der aktuell noch mit einem Muskelfaserriss fehlt, wird gegen die "Roten Teufel" mit Sicherheit fehlen.

Lesen Sie auch: Spielen die Löwen bald im Hachinger Sportpark?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren