TSV 1860 München: Wettlauf mit der Zeit? Junglöwe Uduokhai muss weiter passen

Der TSV 1860 bangt vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Eintracht Braunschweig weiter um den Einsatz von Jung-Verteidiger Felix Uduokhai. Während seine Kollegen trainierten, stand für den 19-Jährigen am Donnerstag wegen muskulärer Probleme erneut ein Arztbesuch an.
| ME
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Dass Pereira gegen Braunschweig auf Uduokhai zurückgreifen kann, wird zunehmend unwahrscheinlich.
sampics/Augenklick Dass Pereira gegen Braunschweig auf Uduokhai zurückgreifen kann, wird zunehmend unwahrscheinlich.

München - Das wäre wirklich bitter für den TSV 1860. Felix Uduokhai, 19-jähriger Verteidiger der Sechzger, musste am Dienstag das Training abbrechen - offenbar wegen einer Muskelverletzung. Während die Löwen zunächst vorsichtig Entwarnung gaben und Uduokhai auch am Mittwoch pausierte, scheint eine MRT-Untersuchung die Ursache der Beschwerden des Youngsters nicht vollends aufgeklärt zu haben.

Jetzt fehlte der Abwehrspieler auch am Donnerstag im Trainingsbetrieb und musste nach Vereinsangaben nochmal zum Arzt. Klingt so, als müsste Trainer Vitor Pereira vor dem anstehenden Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig weiter um den Einsatz des Junglöwen bangen.

Lesen Sie hier: Wer kann Sechzigs Torflaute beenden?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren