TSV 1860 München gegen 1. FC Nürnberg: Das sagt Präsident Cassalette

Präsident Peter Cassalette wähnt den TSV 1860 nach dem 2:0-Derbysieg gegen den 1. FC Nürnberg auf einem guten Weg. "Das war ein weiterer, großer Schritt in die richtige Richtung."
| ME
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Können zufrieden sein: TSV-Präsident Peter Cassalette (l.) und Geschäftsführer Anthony Power.
Rauchensteiner/Augenklick Können zufrieden sein: TSV-Präsident Peter Cassalette (l.) und Geschäftsführer Anthony Power.

München - Die Fans rieben sich verwundert die Augen über jenen ersten Durchgang, den die Sechzger da gegen den 1. FC Nürnberg hingelegt hatten. 2:0-Pausenführung, souveräne Defensivleistung, deutlich verbesserte Spielanlage – die Leistung der Löwen konnte sich sehen lassen.

Nachdem der 2:0-Erfolg nach dem Seitenwechsel weitaus weniger furios, aber souverän nach Hause geschaukelt worden war, äußerte sich Peter Cassalette hocherfreut über den dritten Heimsieg in Folge: "Heute sind wir alle glücklich. Das war ein weiterer, großer Schritt in die richtige Richtung, auch in spielerischer Hinsicht", sagte Cassalette der AZ und wusste ob seines Begleiters Hasan Ismaik auf der Tribüne: "Es ist ein einfaches Rezept: Wenn Sechzig gewinnt, ist auch Hasan glücklich."

Lesen Sie auch: Stimmen -

Cassalette war zudem voll des Lobes für den starken ersten Durchgang. "Wir haben super Fußball gespielt. Das war Spitzenfußball", sagte der Oberlöwe, relativierte allerdings noch etwas: "Spitzenfußball aus der Zweiten Liga." Man sei "auf einem richtigen Weg", müsse aber "am Boden bleiben."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren