TSV 1860 München: Felix Weber steigt nach Verletzung wieder in Training ein

Der TSV 1860 kann bald wieder auf seinen Spielführer zurückgreifen. Innenverteidiger Felix Weber nahm am Dienstag erstmals wieder am Mannschaftstraining der Löwen teil. "Bissl was geht wieder".
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Konnte wieder am Mannschaftstraining teilnehmen: Felix Weber, Kapitän des TSV 1860.
sampics/Augenklick Konnte wieder am Mannschaftstraining teilnehmen: Felix Weber, Kapitän des TSV 1860.

München - Hoffnungsschimmer bei einem länger verletzten Löwen: Kapitän Felix Weber stand am Dienstag zu Beginn der Vorbereitung auf das mit Spannung erwartete Derby gegen den FC Bayern II wieder auf dem Rasen - erstmals nach seiner Sprunggelenksverletzung.

"Bissl was geht wieder", sagte Weber der AZ mit einem Schmunzeln im Gesicht auf dem Weg zum Trainingsplatz. Ein Einsatz gegen die kleinen Bayern käme selbstverständlich noch zu früh, hatte Trainer Daniel Bierofka schließlich angekündigt, den Abwehrspieler ohne Risiko wieder an die Trainingsbelastung heranzuführen.

Felix Weber vor der Winterpause wieder einsatzbereit

Spielführer Weber hatte sich die Verletzung im Duell der Sechzger gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth II (1:0) nach einem Foulspiel zugezogen, musste ausgewechselt werden und hatte seitdem in den letzten fünf Partien pausiert.

Immerhin: Im Gegensatz zu Spielmacher Timo Gebhart, der nach seinem Museklbündel- und Sehnenanriss noch bis ins Jahr 2018 zum Zuschauen gewzungen ist, sollte Weber noch vor der Winterpause wieder auflaufen können.

Lesen Sie auch: FC Augsburg reagiert verwundert auf Vorwürfe der 1860-Bosse

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren