TSV 1860 München: Ex-Löwe Maximilian Beister übt Kritik am Verein.

Maximilian Beister galt einst als hoffnungsvolles Talent. Beim TSV 1860 München kam er aber nie in Tritt. "Sportlich hätte ich den Wechsel zu den Löwen nie machen dürfen", sagt der arbeitslose Kicker nun in einem Interview.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Maximilian Beister kam beim TSV 1860 München nie in Tritt.
Rauchensteinter/Augenklick Maximilian Beister kam beim TSV 1860 München nie in Tritt.

München - Viele ehemalige Löwen spielen inzwischen in der Bundesliga, manch einer sogar in der Nationalelf. Doch nicht alle Talente scheinen in München wirklich glücklich zu werden. Maximilian Beister, einst ein hochgehandeltes Top-Talent, hat nun in einem Interview mit der Welt über seine Zeit beim TSV 1860 München gesprochen.

Der Stürmer, damals von Sportchef Oliver Kreuzer zur Saison 2015/2016 an die Grünwalder Straße geholt, hatte bei den Löwen lediglich 225 Spielminuten bei acht Einsätzen. Nicht viel für einen ehemaligen U21-Nationalspieler. Nach seiner Zeit beim TSV 1860 wurde es für Beister nicht besser: Nur noch Mainz II nahm in unter Vertrag, danach wechselte er gar nach Australien.

Beister über seine Zeit bei den Löwen

Sportlich also ging es bergab. Das sieht auch Beister so: "Rein sportlich hätte ich die Wechsel nach München und Australien gar nicht machen dürfen", so Beister zur Welt. Der Verein war "völlig instabil in seiner Struktur und völlig unruhig in seinem Innenleben. In meiner Situation war das keine gute Entscheidung", erläutert der 28-Jährige seinen Abstecher nach München.

Immerhin, in Beisters Augen waren die Löwen nicht das absolute Ende: "Der Wechsel nach Australien hat mir dann sportlich das Genick gebrochen." Maximilian Beister ist seitdem arbeitslos.

Lesen Sie hier mehr Neuigkeiten vom TSV 1860 München

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren