TSV 1860: Hasan Ismaik tritt als Vorstandsvorsitzender von Masaken Capital zurück

Hasan Ismaik sorgt in der jordanischen Geschäftswelt für eine Überraschung. Er zieht sich von der Spitze eines seiner Unternehmen zurück, das auch eine Verbindung zum TSV 1860 hat.
| Patrick Mayer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hasan Ismaik, Mehrheitseigner des TSV 1860
sampics/Augenklick Hasan Ismaik, Mehrheitseigner des TSV 1860

München/Amman - Hasan Ismaik zieht sich zurück. Nein, nicht als Mehrheitseigner des TSV 1860.

Yahya Ismaik für Hasan Ismaik

Es geht um eine Firma im Nahen Osten: Masaken Capital. Hasan Ismaik tritt laut einer Mitteilung vom vergangenen Samstag, 17. November, als geschäftsführendes Vorstandsmitglied zurück, ergo als Vorstandsvorsitzender von Masaken Capital. Er überlässt den Posten seinem Bruder Yahya Ismaik.

"Die Aktivitäten der Gesellschaft umfassen den Kauf und die Erschließung von Grundstücken für Immobilien und Industrieprojekte", heißt es in der Unternehmensbeschreibung der Firma mit Sitz in der jordanischen Hauptstadt Amman. Bemerkenswert: Seit August 2015 bis heute sank der Wert der einzelnen Aktie von Masaken Capital von 5,56 Jordanischen Dinar auf aktuell 2,8 Jordanische Dinar - mit entsprechenden Verlusten für die jeweiligen Aktionäre. Der Verlust des Aktienwertes ist auf der offiziellen Webseite der jordanischen Börse nachvollziehbar.

Hasan Ismaik ist zweiter Hauptaktionär

Hasan Ismaik wiederum ist zweiter Hauptaktionär von Masaken Capital mit insgesamt 42,107 Prozent der Aktien, rund fünf Millionen Stück. Dementsprechend einzuordnen ist offenbar auch der Kapitalverlust des Löwen-Mehrheitseigners an diesem Unternehmen.

Die Verbindung zu Sechzig: Das Unternehmen Maria for Real Estate Development aus Abu Dhabi hält laut jordanischer Börsenaufsicht 44,033 Prozent der Aktien von Masaken Capital (Stand: Montag, 19. November, 17.40 Uhr).

Überschneidungen zu den Löwen

Der Maria for Real Estate Development ist wiederum die H.I. Squared International als so gekennzeichnetes "Investment" untergeordnet - und dieser Firma, mit offiziellem Sitz in der Geschäftsstelle der Sechzger an der Grünwalder Straße 114 in Giesing, gehört zu 100 Prozent die TSV 1860 Merchandising GmbH. Und der Geschäftsführer von H.I. Squared International heißt Yahya Ismaik.

Markante Überschneidungen auch im Zusammenhang mit den Löwen. Ismaik, den viele Fans wohl gerne nicht mehr bei Sechzig sehen würden, hat Masaken Capital zumindest keinen langfristigen Erfolg gebracht. 

Lesen Sie hier: Was Bierofka beim TSV 1860 richtig nervt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren