TSV 1860 feiert blauen Derbysieg: „Überlebenswichtig“

Erfolg im Amateurderby: Die Jung-Löwen gewinnen mit 2:0 im Grünwalder gegen den FC Bayern II. „Kaum Luft gelassen“
| SR
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Jung-Löwer Karger feiert seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0!
sampics, Augenklick Jung-Löwer Karger feiert seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0!

München - Nach dem Abpfiff feierten die Amateure des TSV 1860 ihren 2:0-Derbysieg gegen den FC Bayern ausgelassen vor den Fans auf dem Zaun. „Überlebenswichtig“ im Abstiegskampf nannte Löwen-Trainer Daniel Bierofka den Sieg am Sonntag.

Der FC Bayern hatte zwar mehr Ballbesitz, aber „wir haben ihnen kaum Luft gelassen“, bilanzierte Bierofka zufrieden. Die Bayern wurden von Profi Jan Kirchhoff verstärkt, auf Löwen-Seite spielte Romuald Lacazette aus der ersten Mannschaft.

Durch Konter wurde der TSV 1860 immer wieder gefährlich. In der elften Minute hob Nico Karger einen zentralen Freistoß aus sechzehn Metern zum 1:0 ins Bayern-Tor. Das chancenarme Spiel verlief dann erwartungsgemäß umkämpft.

<strong>Ticker zum Nachlesen: 1860 feiert Derbysieg gegen Bayern</strong>

Aus ihrem Ballbesitz erspielten sich die Bayern keine Chancen. 1860-Mittelfeldspieler Nicolas Andermatt nutzte dafür in der 49. Minute das zögerliche Abwehrverhalten der Bayern für das 2:0 durch einen platzierten Schuss ins rechte Eck.

Als Gastgeber hatten die Löwen im Grünwalder Stadion etwas mehr der 10 300 Fans auf ihrer Seite. Außerdem verfolgten Sportchef Oliver Kreuzer, die beiden Geschäftsführer Noor Basha und Markus Rejek sowie Investor Hasan Ismaik die Partie.

Für das Regionalliga-Spiel wurden die Sicherheitsmaßnahmen im Vorfeld der Partie erhöht – es gab aber keine großen Zwischenfälle.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren