TSV-1860-Fan am Bahnhof in Erding ausgeraubt und verletzt

Die geplante Auswärtsfahrt nach Hannover wurde für einen jungen 1860-Fan zu einer Tortur. Am Bahnhof Erding wurde er angegriffen und ausgeraubt.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Vor der Fanreise nach Hannover wurde ein 1860-Fan ausgeraubt und verletzt.
dpa/AZ Vor der Fanreise nach Hannover wurde ein 1860-Fan ausgeraubt und verletzt.

Die geplante Auswärtsfahrt nach Hannover wurde für einen jungen 1860-Fan zu einer Tortur. Am Bahnhof Erding wurde er angegriffen und ausgeraubt.

München - Am Freitag gegen 23:00 Uhr wurde laut eines Medienberichts des Erdinger Anzeigers am Erdinger Bahnhof ein 20-jähriger Fussballfan von bisher unbekannten Tätern verletzt und beraubt.

Der Fan von 1860 wollte am vergangenen Samstag mit vier Freunden von Erding zum Auswärtsspiel der Löwen nach Hannover fahren. Als sie beim Fahrkartenautomaten Tickets kaufen wollten, tauchte eine größere Personengruppe aus dunkel bekleideten Personen auf. Dem Löwen-Anhänger wurden Schal und Mütze mit Gewalt abgenommen, er erlitt ein Hämatom am linken Auge und Rötungen im Nackenbereich. Die Kriminalpolizei habe noch keine Informationen darüber, warum der Schlägertrupp auf die Sechzgerfans losgegangen war.

Lesen Sie hier: FC Bayern enttäuscht - Löwen gewinnen Amateurderby

Das Opfer konnte die Täter grob beschreiben. Einer der Schläger war ca. 20 Jahre alt und 1,80 Meter groß und trug Handschuhe. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Jacke der Marke „The North Face“ und einem Schaltuch bekleidet. Alle Täter waren mit dunklen Jacken bekleidet. Die Polizei hat die Ermittlung aufgenommen und befindet sich auf Zeugensuche. Diese sollen sich unter der Telefonnummer 08122/968 melden.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren