TSV 1860: Diebstahl bei Aufstiegsfeier: Täter stellen sich in Video

Im Rahmen der Aufstiegsfeierlichkeiten des TSV 1860 im Grünwalder Stadion ist ein Werbemittel verschwunden. Die Fahndung hatte nun Erfolg, wie ein Video beweist.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mit diesem Post wurde nach dem verschwundenen Prisma gesucht.
Rauchensteiner/Augenklick, Screenshot Facebook Mit diesem Post wurde nach dem verschwundenen Prisma gesucht.

München - Bei den Aufstiegsfeierlichkeiten des TSV 1860 nach dem Relegations-Rückspiel gegen den 1. FC Saarbrücken, wurde ein Werbebanner vom Löwen-Hauptsponsor .

Per "Fahndungsaufruf" wurde nach dem Werbemittel, das im Zuge des Platzsturms nach dem Spiel verschwand, gefahndet. Zahlreiche Hinweise gingen ein, bisher ohne Erfolg. 

Doch nun gelang es die beiden "Diebe" zu finden. Wie Löwen-Sponsor "die Bayerische" am Samstag per Video, mit einem Augenzwinkern, mitteilte, ist das verschwunde Prisma zurück. Die beiden Diebe, die anonym bleiben wollen, erklären ihre Tat.

"Wir haben einfach nur gefeiert und dann ist es passiert. Wir haben das Prisma gesehn und es hat uns einfach angelacht", schilderte Täter 1 den Vorgang des Diebstahls. Sein Mittäter sagte: " Es ist ein Stück Aufstieg, an dem Tag mussten wir uns irgendwas mitnehmen, um uns daran zu erinnern."

Einen Seitenhieb auf den Löwen-Sponsor können sie sich aber nicht verkneifen. "Ich dachte, die wären gegen Diebstahl versichert", so einer der Täter. Am Ende des Beitrags ist zu sehen, wie das Werbemittel wieder an seinen Platz im Grünwalder Stadion zurückkommt . Vielleicht bis zur nächsten Feier?

Lesen Sie hier: Darum platzte Aigners Wechsel zu den Löwen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren