TSV 1860: Bekiroglu widmet überragendes Spiel den Fans

Der TSV 1860 München bezwingt im ersten Spiel nach der Corona-Pause den MSV Duisburg mit 3:2. Efkan Bekiroglu lobt den Charakter der Mannschaft und widmet den Triumph den Anhängern.
| Julian Huter
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Efkan Bekiroglu (l.) jubelt gegen Duisburg
Stefan Matzke / sampics / Pool Efkan Bekiroglu (l.) jubelt gegen Duisburg

München - Was wäre das für eine rauschende Kulisse im Grünwalder gewesen! Einen 0:2-Rückstand nach 49 Minuten verwandelten die Löwen mit einer beeindruckenden Aufholjagd noch in einen 3:2-Sieg gegen Spitzenreiter MSV Duisburg. Normalerweise wären in Giesing alle Dämme gebrochen - doch in Zeiten von Corona ist eben nichts normal.

Efkan Bekiroglu spürte die Unterstützung der Löwen-Anhänger aber auch vor den leeren Rängen: "Ich hatte trotzdem Gänsehaut, als ich hier rein gekommen bin, weil ich wusste, dass zigtausende vor dem Fernseher sitzen. Das heute war für unsere Fans", sagte der Torschütze zum 2:2 bei "Magenta Sport". 

TSV 1860: Fans unterstützen Geisterticket-Aktion

Die Löwen-Fans unterstützen den Verein auch während der Spielpause. So fand zum Beispiel die Geisterticket-Aktion der Giesinger großen Anklang, bei der Anhänger symbolische Eintrittskarten kaufen konnten, um dem TSV 1860 finanziell unter die Arme zu greifen. Das ist auch den Spielern nicht entgangen.

Mit dem Ergebnis gegen den Tabellenführer war Bekiroglu natürlich auch hochzufrieden: "Wir haben in den ersten dreißig Minuten ein überragendes Spiel gemacht." Danach sei die Mannschaft unerklärlicherweise etwas "ängstlich" geworden, das müsse man in der Analyse aufarbeiten.

Bekiroglu: "Haben gezeigt, was für eine geile Mannschaft wir haben"  

Letztendlich bewiesen die Sechzger aber Moral. "Wir haben heute großen, großen Charakter gezeigt und gezeigt, was für eine geile Mannschaft wir haben. Wir haben das wahnsinnig geil gedreht", freute sich Bekiroglu. Der Grundstein für den Kraftakt in den letzten rund 40 Minuten sei die harte Trainingsarbeit in der Coronapause gewesen. "Wir haben überhaupt keine Pause gemacht."

Den Comeback-Sieg heute können die Fans nicht mit ihren Helden feiern, doch mit ihrem Kraftakt auf dem Rasen dürften die Löwen in dieser ungewöhnlichen Zeit bei vielen Fans in den eigenen vier Wänden für Ekstase gesorgt haben.

Lesen Sie auch: Heimspiel ohne Fans: Impressionen aus dem Geister-Grünwalder

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren