Thomas Eichin: Neuer Job bei altem Arbeitgeber

Thomas Eichin, ehemaliger Geschäftsführer des TSV 1860, hat einen neuen Job beim seinem Ex-Verein. Nicht bei den Löwen, sondern als Verwaltungsrat der Kölner Haie. "Die Zeit bei den Haien hat mich geprägt"
| Matthias Eicher / Sport
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wieder bei den Kölner Haien beschäftigt: Ex-Löwe Thomas Eichin.
Rauchensteiner/Augenklick Wieder bei den Kölner Haien beschäftigt: Ex-Löwe Thomas Eichin.

München - Thomas Eichin ist zurück bei einem Profi-Klub im Deutschen Sport - allerdings nicht im Fußball: Der ehemalige Geschäftsführer des TSV 1860 heuert bei den Kölner Haien an. Am Dienstag wurde er bei der Mitgliederversammlung der Haie in den Verwaltungsrat des Eishockey-Klubs gewählt.

"Ich habe für die Haie 14 Jahre als Geschäftsführer und Vizepräsident gearbeitet, habe die tollen Zeiten, aber auch die schweren Zeiten miterlebt. Es war eine aufregende Zeit", erklärte der 51-Jährige bei Sport1: "Die Zeit bei den Haien hat mich geprägt und ich bin sehr dankbar, dass ich dort arbeiten durfte. Nun will ich meine Erfahrungen beim e.V einbringen und kann hoffentlich etwas zurückgeben."

Eichin: Geschäftsführer von Sam Sports bleibt "Hauptjob"

Seinen "Hauptjob" als Geschäftsführer bei Sam Sports, wo Eichin im August die Nachfolge des ehemaligen Bayern-Managers Christian Nerlinger angetreten hat und Spieler berät, werde der Ex-Bremer behalten. Bei den Sechzgern wirkte er zwischen Juli und Dezember 2016.

Eichin, der bei 1860 "schlimmste Zeit seiner Karriere" verbracht habe, scheiterte eigenen Aussagen zufolge am komplizierten Verhältnis zu Investor Hasan Ismaik und musste auch nach seiner Amtszeit an der Grünwalder Straße wegen ausbleibender Zahlungen gegen die Sechzger vor Gericht ziehen.

Lesen Sie auch: Eichin wettert gegen Löwen und Ismaik

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren