Sukalo braucht noch drei bis vier Wochen

Winter-Neuzugang Goran Sukalo laboriert noch immer an einem entzündeten Nerv in der Lendenwirbelsäule. Doch zumindest soll ein ungefährer Comback-Zeitpunkt feststehen.
| PM
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Goran Sukalo bestritt noch kein einziges Pflichtspiel für die Löwen.
sampics/Augenklick Goran Sukalo bestritt noch kein einziges Pflichtspiel für die Löwen.

Winter-Neuzugang Goran Sukalo laboriert noch immer an einem entzündeten Nerv in der Lendenwirbelsäule. Doch zumindest soll ein ungefährer Comback-Zeitpunkt feststehen.

München – „Er wird uns noch helfen“, sagte Löwen-Sportchef Oliver Kreuzer im Gespräch mit der AZ. Gemeint war Goran Sukalo. Der 34-jährige Winter-Zugang arbeitet derzeit individuell an seinem Comeback. Seit Wochen bremst ein entzündeter Nerv im Bereich der Lendenwirbelsäule den defensiven Mittelfeldspieler des TSV 1860 aus.

Zehenbruch bei Bülow - Einsatz trotzdem möglich

Im Vormittagstraining am Mittwoch testete Reha-Trainer Hans Baudisch die Belastbarkeit des Slowenen. Er machte mit Sukalo Fußball nahe Übungen, um abzuklopfen, ob er im Aufbautraining die Belastung dosieren muss oder steigern kann. Nach AZ-Informationen soll Sukalo, der bisher noch kein Pflichtspiel für die Sechziger bestritt, bis in drei, vier Wochen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren