Strafe gegen TSV 1860 - wegen Feuerzeug und Becher

Der TSV 1860 muss mehrere Hunderte Euro Strafe zahlen, weil aus der Westkurve Gegenstände in den Innenraum des Grünwalder Stadions geworfen werden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Meist stimmungsvoll, auch mal unvernünftig: Ultras des TSV 1860.
imago/MIS Meist stimmungsvoll, auch mal unvernünftig: Ultras des TSV 1860.

Der TSV 1860 muss mehrere Hundert Euro Strafe zahlen, weil aus der Westkurve Gegenstände in den Innenraum des Grünwalder Stadions geworfen werden.

München - Schon wieder müssen die Löwen wegen einzelner Fans zahlen: Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den TSV 1860 nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 600 Euro belegt.

Während der zweiten Halbzeit der Drittliga-Partie gegen den Halleschen FC (10. November) waren mindestens ein Feuerzeug und ein Becher aus dem Zuschauerbereich der Giesinger in den Innenraum geflogen, hieß es in der Begründung. Sechzig stimmte dem Urteil zu.

Lesen Sie hier: Machtkampf zwischen Reisinger und Ismaik - Gorenzel zieht Konsequenzen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren