Steiner kandidiert nicht für das Präsidentenamt

Nach dem Besuch bei Investor Hasan Ismaik in Abu Dhabi erklärt Aufsichtsratschef Otto Steiner, nicht für das Präsidentenamt bei 1860 kandidieren zu werden
| Filippo Cataldo
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Aufsichtsratschef Otto Steiner will nicht Präsident werden.
Maximilian Wessing Aufsichtsratschef Otto Steiner will nicht Präsident werden.

München Nicht ganz zwei Tage war eine Delegation des Aufsichtsrates des TSV 1860 um den Vorsitzenden Otto Steiner zu Besuch in Abu Dhabi bei Investor Hasan Ismaik. Nach ihrer Rückkehr berichtete Steiner von den Ergebnissen des Treffens, das in "freundschaftlicher, intensiver Atmosphäre" stattgefunden habe.

Anschließend erklärte Steiner, dass er nicht für das Amt des Präsidenten kandidieren werde bei den Wahlen im Mai. "Ich bin erst im Dezember 2012 für weitere drei Jahre bestätigt worden in meinem Amt als Vorsitzender des Aufsichtsrates. Dieses Mandat möchte ich wahrnehmen", sagte er.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren