Schindlers Traum: "Ich wäre gerne Jogis WM-Überraschung"

Der ehemalige Löwen-Kapitän Schristopher Schindler liebäugelt mit einer Teilnahme bei der Weltmeisterschaft im Sommer in Russland in der Deutschen Nationalelf. Der Innenverteidiger von Premier-League-Aufsteiger Huddersfield Town bringt sich bei Bundestrainer Joachim Löwe ins Gespräch.
| Matthias Eicher / Sport
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wechselte 2016 vom TSV 1860 zu Huddersfield Town: Christopher Schindler.
imago/ZUMA Press Wechselte 2016 vom TSV 1860 zu Huddersfield Town: Christopher Schindler.

Der ehemalige Löwen-Kapitän Schristopher Schindler liebäugelt mit einer Teilnahme bei der Weltmeisterschaft im Sommer in Russland in der Deutschen Nationalelf. Der Innenverteidiger von Premier-League-Aufsteiger Huddersfield Town bringt sich bei Bundestrainer Joachim Löwe ins Gespräch.

München - Lars und Sven Bender, Kevin Volland, Julian Weigl: Alle diese Top-Talente des TSV 1860 haben einen steilen Aufstieg hinter sich und spielen in der Bundesliga. Christopher Schindler wählte einen anderen Weg und wechselte auf die Insel: Der ehemalige 1860-Kapitän ging zu Huddersfield Town, schoss den Zweitligisten in die Premier League und zählt auch dort zu den Führungsspielern des Klubs.

Christopher Schindler: Bewerbung bei Bundestrainer Joachim Löw

Wie Schindler in der Sport Bild erklärt, macht er sich Hoffnungen auf eine Teilnahme bei der Weltmeisterschaft im Sommer in Russland im Kader von Bundestrainer Joachim Löw: "Natürlich wäre das ein Traum und ich wäre gerne Jogi Löws WM-Überraschung."

Bei den Terriers ist der 27-Jährige Ex-Löwe Stammspieler in der Inenverteidigung, er wisse aber, dass eine Nomonierung noch "sehr weit weg" sei: "Ich habe jetzt insgesamt erst 26 Erstliga-Spiele absolviert, das darf man nicht vergessen."

Huddersfield-Trainer David Wagner bezeichnete Schindler kürzlich als absoluten Führungsspieler: "Er führt das Team auf und neben dem Platz." Obwohl auch Schindlers Leistungen durchaus für den einstigen Sechzger sprechen, wäre es eine kleine Sensation, wenn er es von Giesings Höhen über Huddersfield tatsächlich ins Nationalteam schaffen würde.

Lesen Sie auch: Markus Ziereis im AZ-Interview:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren