Schäfer will Ladestation für E-Autos am Trainingsgelände

 1860-Geschäftsführer Robert Schäfer will die neue Partnerschaft mit Hauptsponsor VW mit noch mehr Leben füllen - und plant unter anderem eine Ladestation für Elektro-Autos am Trainingsgelände.
| fil
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

1860-Geschäftsführer Robert Schäfer will die neue Partnerschaft mit Hauptsponsor VW mit noch mehr Leben füllen - und plant unter anderem eine Ladestation für Elektro-Autos am Trainingsgelände.

München - Klar, der Slogan passt wie "Arsch auf Eimer", wie Jürgen Klopp wohl sagen würde. "Think Blue" steht beim Löwen seit diesem Sommer auf den Trikots. "Blau denken" bei den Blauen. Für Hauptsponsor VW bedeutet "Think Blue" aber vor allem: denk ökologisch. Think Blue bezeichnet die Nachhaltigkeitskampagne des Auto-Riesen. Die Löwen wollen da auch ihren Teil beitragen.

Das Stadionheft wird ab sofort etwa klimaneutral gedruckt. Und auch in Sachen Elektro-Mobilität wollen die Löwen vorangehen. "Wir wollen unseren Strom hier auf dem Trainingsgelände auf Ökostrom umstellen". sagte 1860-Geschäftsführer Robert Schäfer am Rande des Fanfests der AZ. Außerdem "würde ich gerne mit den Stadtwerken reden und auf dem Trainingsgelände eine Aufladestation für Elektro-Autos installieren lassen", so Schäfer weiter.

Künftig sollen die Mitarbeiter dann die Besorgungen für den Klub mit Elektroautos wie dem VW e-Up erledigen. Und wer weiß: Vielleicht sucht sich auch der ein- oder andere Spieler als Dienstwagen ein Elektrofahrzeug von VW - zumindest als Zweitwagen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren