Rodri: "Froh, wieder auf dem Platz zu stehen"

Die beiden Spanier des TSV 1860, Rodri und Edu Bedia, haben am Mittwoch zum ersten Mal in diesem Jahr mit der Mannschaft trainiert.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Freute sich auf das erste Löwen-Mannschaftstraining des Jahres: Rodri, der wie sein Landsmann Edu Bedia erstmals dabei war.
ME Freute sich auf das erste Löwen-Mannschaftstraining des Jahres: Rodri, der wie sein Landsmann Edu Bedia erstmals dabei war.

München - Die lange Leidenszeit ist vorbei: Die beiden Sommer-Neuzugänge Rodri und Edu Bedia sind am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining des TSV 1860 eingestiegen. Beide Spieler hinterließen einen guten Eindruck, machten sowohl bei den Pass-Spielchen am Anfang, als auch bei den folgenden Torschussübungen mit.

Lesen Sie auch: Fröhling:

"Ich bin froh, wieder mit der Mannschaft auf dem Platz zu stehen", sagte Stürmer Rodri. Der 24-Jährige könnte noch wichtig werden für die Löwen: Außer Top-Torjäger Rubin Okotie (13 Tore) hat kein einziger Spieler mehr als zwei Treffer erzielt.

Trainer Torsten Fröhling schob einem voreiligen Comeback der beiden Spanier aber einen Riegel vor: "Sie waren bei den Passformen dabei. Dass sie Auge haben und technisch gut sind, sieht man. Wir wollen sie behutsam aufzubauen. Im konditionellen Bereich muss noch gearbeitet werden, bis sie 90 Minuten spielen können."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren