Reaktionen auf Drees-Pfiff: "Der Guttenberg der Schiedsrichter"

Es war der Aufreger des 33. Spieltages der 2. Liga: Schiri Drees annulliert den regulären Treffer des 1. FC Nürnberg zum 2:2 bei den Löwen. Der Fehler hält 1860 am Leben. Die AZ sammelt Reaktionen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Löwen-Spieler - unter anderem Daniel Adlung, Moritz Volz, Maximilian Wittek und Guillermo Vallori - protestieren beim Linienrichter. Rechts der Nürnberger Jan Polak.
Rauchensteiner/Augenklick Löwen-Spieler - unter anderem Daniel Adlung, Moritz Volz, Maximilian Wittek und Guillermo Vallori - protestieren beim Linienrichter. Rechts der Nürnberger Jan Polak.

München - Ein Pfiff, der die Löwen im Abstiegskampf retten kann: Beim 2:1-Sieg der Löwen gegen den 1. FC Nürnberg spielte Gäste-Akteur Danny Blum in der 85. Minute einen Steilpass in die Spitze, wo Jakub Sylvestr vor Gui Vallori an den Ball kam und in den Lauf von Dave Bulthuis weiterleitete, der eiskalt an Löwen-Keeper Vitus Eicher vorbei zum Ausgleich traf.

Und dann das: Schiedsrichter Dr. Jochen Drees nahm nach einer Minute Jubel der Nürnberger bei gleichzeitigem Löwen-Frust das - vermeintliche - 2:2 zurück. Warum? Gute Frage. Wegen Abseits, zeigte er an.

"Das war kein Abseits, es wäre ein korrektes Tor gewesen", räumte Drees bei Sky noch am Sonntag ein. Er sei zwar eine knappe Entscheidung gewesen, aber "das ist unser Tagesgeschäft, daran werden wir gemessen. In dem Fall muss man sagen, dass die Entscheidung leider falsch war."

Nach Rücksprache mit seinem Assistenten Christian Gittelmann nahm Drees den Treffer wegen einer angeblichen Abseitsposition zurück: "Mein Assistent saß ziemlich bedröppelt in der Kabine."

Lesen Sie auch: Es war nicht Drees' erster Tor-weg-Pfiff

René Weiler, Trainer 1. FC Nürnberg, war sichtlich angefressen: "Derjenige, der das Tor zurückgenommen hat, muss sehr viel Phantasie haben. Da kann man schon auf interessante Gedanken kommen."

Die AZ hat Reaktionen der Fans und weitere Stimmen zum Pfiff des Spieltages gesammelt...

User-Kommentare auf AZ Online:

"effe": "Auch der geschenkte Sieg von dem blindem Schiri wird nichts bringen. Weil man in Karlsruhe verliert. Und somit ist ist gerechtigkeit und Abstieg wiederhergestellt."

"david": "Ja,es war kein Abseits, aber 1860 hätte auch noch einen Elfmeter bekommen müssen, im Sport1 kam auch die Szene im Fernsehen."

"Spötter": "So kann man vielleicht auch den Klassenerhalt sichern."

"Sportrichter": "Ich hoffe doch, dass Nürnberg oder einer der anderen Clubs den Fall vors Sportgericht bringt. Hier wurde bewusst in den Abstiegskampf eingegriffen. Solche krassen 'Fehlentscheidungen' kennt man sonst nur von Robert Hoyzer."

"bruno" @ "Sportrichter": "... dann müsste der einige Minuten vorher nicht gegebene Elfmeter, wo Rama im Strafraum umgegrätscht wurde, ja auch vor das Sportgericht gebracht werden. Denn auch diese Fehlentscheidung hätte fatale Folgen im Abstiegskampf. Wo fängt man da an; im Laufe des Jahres gab es einige brutale Fehlentscheidungen gegen 60, und das haben auch andere Vereine; es fällt hier auf, da es halt der vorletzte Spieltag ist."

"blueprint": "na na, nicht gleich die verschwörungsmaschine anwerfen. das fernsehen hat auch gezeigt, dass das foul im strafraum vorher durchaus ein elfer gewesen ist, also heben sich die fehlentscheidungen auf. solange der dfb an der tatsachenentscheigung festhält, wird es immer wieder mal fehler geben. aber ich sehe nürnberg jetzt nicht als opfer. ob die jetzt 10. oder 9. werden, ist egal.

"und" @ "blueprint": "Wir machen uns die Welt ganz wie sie uns gefällt. Plötzlich heben sich die Fehlentscheidungen auf. Leidtragend ist natürlich nicht der Club, sondern Aue und Frankfurt! Frankfurt doppelt, da sie letzte Woche gg. die Löwen um einen 1000-prozentigen Elfer betrogen wurden. Also ruhig mal das Riesenglück; dass ihr ja immer den Roten vorwerft, eingestehen."

Twitter-Kommentare:

"Marcus Bark": "... 'Von der Bank sah es aus wie Abseits'. Klar Poschner, deshalb protestieren auch drei von vier Spielern kein bisschen."

"Flo": "Ich hoffe:,, und fordern vom eine Stellungnahme bzgl. der Entscheidung an..."

 

 

Facebook-Kommentare:

Marco Doeppner:  "Absolut verdient. Anscheinend hatte der Herr Dr. Drees ein schlechtes Gewissen, da er den klaren Foulelfmeter davor nicht gegeben hat. Würde sagen in Fehlentscheidungen absolut ausgeglichen und verdienter Sieg für uns."

Chrissi Fanger: "Ihr typisch deutschen Nörgler! Es ist doch egal, wie hoch der Sieg ausgefallen ist oder ob 1860 Glück hatte oder nicht? Es ist wichtig, dass es jetzt 3 Punkte mehr sind! DAS zählt, nix anderes!"

Gottfried Sirb: "Leidl, noch dera Saison brauch i erst moi vier Wocha Kur. Meine Nerva dapackn dös nimma. Aba oimoi Löwe imma Löwe!"

Maurizio Pontini: "Nächste Woche geht Ihr trotzdem runter in Liga 3. Seit Wildmoser weg ist, nur noch ein wirtschaftlich-sportlicher Sauhaufen. Man könnte auch sagen Ihr seid HSV 2.0."

 

 

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren