Rakic gegen Hertha wieder in der Startelf?

Maurer lobt den Serben, der zuletzt nur Joker war – und möchte 28 Punkte bis zur Winterpause.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Löwen-Stürmer Rakic
sampics/Augenklick Löwen-Stürmer Rakic

Maurer lobt den Serben, der zuletzt nur Joker war – und möchte 28 Punkte bis zur Winterpause.

MÜNCHEN Neben dem eher lästigen Thema Gehaltsverzicht war Löwen-Coach Reiner Maurer am Freitag froh, dass auch das Sportliche wieder im Fokus stand. Am Sonntag kommt Hertha BSC Berlin in die Allianz Arena. „Hertha ist die Topmannschaft in der Liga, eine Mannschaft, die aus dem Rahmen der Zweiten Liga fällt“, sagte Maurer. Umso mehr würde sich der Coach also über einen Sieg freuen. „Wir wollen mit einem Sieg wieder bei den vorderen Plätzen dabei sein und wollen eine sehr gute Hinrunde abschließen. Unser Ziel sind schon 28 Punkte nach der Hinrunde“, sagte er. „Trotz einiger Turbulenzen müssen wir versuchen, wieder das Beste abzuliefern.“

Das wird im Sturm wohl auch wieder Djordje Rakic versuchen dürfen. Der Serbe, zuletzt immer nur Joker, rückt wohl wieder in die Startelf. Maurer: „Das könnte sehr gut sein. Immerhin hat er von den 14 Spielen neun von Anfang an gemacht. Es ist ja nicht so, dass ich ihn nicht als Stammspieler sehen würde."

rf

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren