Offiziell: TSV 1860, Bayern II und Türkgücü spielen im Grünwalder

In der kommenden Saison werden der TSV 1860, FC Bayern II und Regionalliga-Aufsteiger Türkgücü ihre Heimspiele im Grünwalder Stadion austragen. Letzterer wird für einige Spiele ins Olympiastadion umziehen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Grünwalder Stadion beherbergt ab der kommenden Saison drei Münchner Vereine.
sampics/Augenklick Das Grünwalder Stadion beherbergt ab der kommenden Saison drei Münchner Vereine.

München - Endlich ist die verzwickte Stadionfrage geklärt: Wie das Referat für Bildung und Sport der Stadt München am Freitag mitteilt, werden sowohl die bisherigen Mieter TSV 1860 und FC Bayern II als auch der designierte Aufsteiger Türkgücü München ihre Heimspiele im Grünwalder Stadion austragen.

Türkgücü: Acht Heimspiele im Olympiastadion

Für Türkgücü wurde dabei eine Sonderlösung gefunden: Der Tabellenführer der Regionalliga Bayern wird zwölf Partien in Giesing austragen, für maximal acht weitere Spiele steht das Olympiastadion zur Verfügung. Damit findet nach über 15 Jahren wieder regulärer Liga-Betrieb im Olympiastadion statt.

"Es waren keine einfachen Verhandlungen. Umso froher sind wir nun, mit allen Beteiligten eine zufriedenstellende Lösung gefunden zu haben", erklärt Sportreferentin Beatrix Zurek. Sport-Bürgermeisterin Verena Dietl ergänzt: "Es macht uns stolz, mit Türkgücü München, dem TSV München von 1860 und dem FC Bayern München in der nächsten Saison gleich drei Profi- Vereinen eine Heimat zu geben. Das ist ein starkes Signal für die Sportstadt München."

Lesen Sie auch: Noch drei Derbys - für den TSV 1860 geht es jetzt um alles

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren