Öffentliches Training beim TSV 1860: Bilder und Video - Löwen ackern fürs Finale

Der TSV 1860 trainierte am Dienstagvormittag zum letzten Mal öffentlich - auch zum letzten Mal vor Fans in der zweiten Bundesliga? Die Bilder vom Training.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Athletik-Einheit stand zu Beginn auf dem Programm
ls 14 Eine Athletik-Einheit stand zu Beginn auf dem Programm
Eine Athletik-Einheit stand zu Beginn auf dem Programm
ls 14 Eine Athletik-Einheit stand zu Beginn auf dem Programm
Eine Athletik-Einheit stand zu Beginn auf dem Programm
ls 14 Eine Athletik-Einheit stand zu Beginn auf dem Programm
Eine Athletik-Einheit stand zu Beginn auf dem Programm
ls 14 Eine Athletik-Einheit stand zu Beginn auf dem Programm
Voller Einsatz für's Finale
ls 14 Voller Einsatz für's Finale
Dann wurde unter anderem Fußballtennis gespielt.
ls 14 Dann wurde unter anderem Fußballtennis gespielt.
Dann wurde unter anderem Fußballtennis gespielt.
ls 14 Dann wurde unter anderem Fußballtennis gespielt.
Und Tore schießen geübt - Wichtig.
ls 14 Und Tore schießen geübt - Wichtig.
Alles stets kritisch beäugt von Pereiras Trainerteam.
ls 14 Alles stets kritisch beäugt von Pereiras Trainerteam.
Darf natürlich nicht fehlen: Daniel Bierofka
ls 14 Darf natürlich nicht fehlen: Daniel Bierofka
Mitten drin: Vitor Pereira.
ls 14 Mitten drin: Vitor Pereira.
Mitten drin: Vitor Pereira.
ls 14 Mitten drin: Vitor Pereira.
Auf dem Platz wurde viel gesprochen und diskutiert.
ls 14 Auf dem Platz wurde viel gesprochen und diskutiert.
Lass den Kopf nicht hängen, Ivica!
ls 14 Lass den Kopf nicht hängen, Ivica!

München - Man merkte es allen an, Spielern, Trainerteam und auch den wenigen Fans, die das Training verfolgten: Für die Löwen geht es um alles, dementsprechend verunsichert wirkte so mancher Akteur. Am Dienstagvormittag trainierte der TSV 1860 zum letzten Mal öffentlich, am Mittwoch reist die Mannschaft ins Kurztrainingslager.

Es könnte sein, dass dieses Training das letzte Öffentliche in der zweiten Bundesliga war - was natürlich keiner will. "Keiner will 'Zweitliga-Absteiger' in der Vita stehen haben", sagte Michael Liendl nach dem Training. Die Löwen wollen alles dafür tun, dass sich diese Passage daher wirklich keiner in den Lebenslauf schreiben muss.

Einen Schock-Moment gabs dann auch noch: Abwehr-Hühne Ba musste das Training abbrechen, er klagte über muskuläre Probleme.

Die Bilder vom Training finden Sie in der Bilderstrecke!

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren