Kommentar

Neue Stadion-Regeln in München: Auf falscher Bühne

AZ-Lokalchef Felix Müller über die neuen Fußball-Regeln rund ums Grünwalder Stadion.
| Felix Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
13  Kommentare Artikel empfehlen

Politik wie Kabarett. Da wird KVR-Chef Thomas Böhle kritisiert, weil er einfach mal alle Fußballspiele zu Risikospielen erklären will. Und was macht Böhle, der Fuchs? Erklärt alle Spiele zu Risikospielen, streicht aber den Begriff. Schaut her, Kritik ernstgenommen!

Nun ja. Letztlich setzt Böhle weiter einfach um, dass die Polizei mehr Kompetenzen wünscht. Dabei geht es beim Fußball so friedlich zu wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Und jetzt schafft man neue Verbote für die Treffpunkte der Löwenfans, wo sie selbst Bratwurst verkaufen (und hinterher den Müll aufräumen!)? Warum?

Lesen Sie auch

Möglich, dass die Regeln im Alltag kaum einen Unterschied machen. Möglich aber auch, dass sie zu viel mehr Polizeikontrollen führen. Eine Bierflasche in der Hand auf dem Weg ist erlaubt. Wenn man dabei zusammen singt, nicht mehr. Politik? Oder doch schon Kabarett?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 13  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
13 Kommentare
Artikel kommentieren