Nach Rettung: Fröhling will bei Sechzig bleiben

Torsten Fröhling will nach der Löwen-Rettung gerne Trainer beim TSV 1860 bleiben und glaubt auch, dass die Vereinsführung an ihm festhält: "Bin entspannt"
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Torsten Fröhling will beim TSV 1860 Trainer bleiben.
dpa Torsten Fröhling will beim TSV 1860 Trainer bleiben.

München - Torsten Fröhling geht nach dem Klassenerhalt des Fußball-Zweitligisten 1860 München fest davon aus, Trainer bei den Löwen zu bleiben. "Ich habe vom Verein nicht gehört, dass man mit mir nicht weiterarbeiten will. Ich habe gespürt, dass man mit mir weiterarbeiten will. Deshalb bin ich entspannt", sagte der 48-Jährige nach dem 2:1 (0:1) im Relegations-Rückspiel der Sechziger gegen Holstein Kiel.

Lesen Sie hier: 57.000 Feiergäste beim Wunder von Fröttmaning

Er habe nie ein Hehl daraus gemacht, "dass ich Trainer bleiben will", fügte Fröhling an. Der Hamburger hatte die Löwen nach der Entlassung von Markus von Ahlen im Februar übernommen. Der Vertrag läuft am Saisonende aus. Die Löwen starten am 22. Juni wieder mit dem Training.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren