Moritz Leitner: Darum wechselt er nach Dortmund

Ab Sommer 2011 gehört Moritz Leitner Borussia Dortmund. Hier erklärt das 17-jährige Supertalent, wieso er sich nach acht Zweitligaspielen bei den Löwen schon für einen Wechsel entschieden hat. Leitner über...
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Muss sich in Augsburg durchsetzen: Moritz Leitner
sampics/Augenklick Muss sich in Augsburg durchsetzen: Moritz Leitner

Ab Sommer 2011 gehört Moritz Leitner Borussia Dortmund. Hier erklärt das 17-jährige Supertalent, wieso er sich nach acht Zweitligaspielen bei den Löwen schon für einen Wechsel entschieden hat. Leitner über...

...die Herausforderung und seine sportlichen Perspektiven:

„Von München in den Ruhrpott zu ziehen, das wird alles ein bisschen schwierig. Aber ich denke, da kann man sich auch irgendwann gut einleben. Mein Papa denkt auch, dass die Entscheidung richtig ist. Dortmund ist ein Topverein in der Ersten Liga. Ja mei, es war immer mein Traum, Erste Liga zu spielen. Ich denke, dass ich in Dortmund wie auch beim DFB auf den Außen spielen kann. Dort wird ja mit einem Zehner gespielt, das kann ich auch spielen, vielleicht auch die offensive Sechs. Ich muss mich da beweisen und zeigen, was ich kann. Dann schauen wir weiter."

...seine Ausbildung bei den Löwen:

„Ich werde bei 1860 aber auf jeden Fall mein Bestes geben. Ich habe hier 13 Jahre lang gespielt und bin für alles dankbar, was ich hier erlebt und gelernt habe. Ich will noch alles zurückgeben, was ich zurückgeben kann. Und was die Bosse da oben machen, da kann ich ja nicht viel machen."

...seinen Wechsel:

„Es ist noch nicht klar, was im Sommer passiert. Das wird sich erst noch ergeben, ob mich Dortmund vielleicht noch ein Jahr an 1860 ausleiht. Mir ist das auch völlig egal. Hauptsache, ich kann mich weiterentwickeln. Ich hoffe, dass ich in Dortmund mit Sven Bender im Mittelfeld spielen kann. Aber es gibt dort auch andere gute junge Spieler, wie zum Beispiel Fabian Götze."

...Borussia Dortmund:

„Dortmund ist ein überragender Verein, da gibt es viele junge Spieler und mit Jürgen Klopp einen guten Typen, einen richtig starken Trainer. Klopp ist vom Typ her einfach überragend. Dortmund war für mich vom Bauch und vom Herzen her einfach die beste Entscheidung von den Erstligisten. Ich habe zwar auch über Leverkusen kurz nachgedacht, aber Dortmund ist viel besser für mich.“

mpl/rf

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren