Moniz gefeuert - Wie reagieren die Löwen-Spieler?

„Das Zusammenspiel zwischen Trainer und Mannschaft war nicht optimal“, sagt Löwen-Sportchef Poschner. Stimmt das wirklich? Wie reagieren die Spieler des TSV 1860 München auf die Trainer-Entlassung? reagieren.
| Marc Merten
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bild der Vergangenheit: Ricardo Moniz mit Bülow, Schindler, Kagelmacher, Sanchez und Ortega beim Löwen-Training am 22. September 2014.
Marc Merten Bild der Vergangenheit: Ricardo Moniz mit Bülow, Schindler, Kagelmacher, Sanchez und Ortega beim Löwen-Training am 22. September 2014.

München - Eine Fußball-Weisheit lautet: Wenn ein Trainer fliegt, haben die Spieler kein Alibi mehr. Dann müssen sie Leistung bringen. Dass die Herren Fußballer diese aber schon unter dem alten Trainer hätten abliefern müssen, wird gerne ausgeblendet.

Auch bei den Löwen setzen die Verantwortlichen darauf, dass durch die Entlassung von Ricardo Moniz wieder frischer Wind durch die Kabine weht. Geschäftsführer Gerhard Poschner und der neue Cheftrainer Markus von Ahlen sind aber gut beraten, sich nicht alleine auf die selbstreinigende Kraft eines Trainerwechsels zu verlassen. Dafür war die Leistung des TSV 1860 beim SV Sandhausen einfach zu schlecht.

Lesen Sie außerdem: Nach Moniz-Entlassung - Darum fliegt der Holländer

Ein Riss zwischen der Mannschaft und Trainer war zwar in den letzten Wochen nicht zu erkennen gewesen. Poschner bestätigte, dass es auch keine persönlichen Zwischenfälle gegeben habe.

Doch auch der 45-Jährige gab zu, dass ihm die leblosen Auftritte in der Liga gegen Ingolstadt und Sandhausen zu denken gegeben hätten. „Die beiden Spiele lassen darauf schließen, dass das Zusammenspiel zwischen Trainer und Mannschaft nicht mehr optimal war. Anders kann ich mir die letzten Auftritte nicht erklären“, sagte Poschner.

Alle News zum TSV 1860 München finden Sie hier auf unserer Themenseite!

Erklären muss sich vor allem Leonardo. Der Brasilianer war in einer schlechten Löwen-Elf gegen Sandhausen der mit Abstand Schlechteste (AZ-Note 6). Warum sich ausgerechnet einer von Moniz’ Lieblingsspielern den einfachsten Aufgaben verweigerte, ist an der Grünwalder Straße Rätsel und Sinnbild zugleich.

Nach Trainerwechseln wird schnell die Charakterfrage gestellt und die Leistung des nächsten Spieles als Antwort gewertet. Leonardo und Co. haben also am Freitagabend gegen Fürth die Möglichkeit zu antworten.

Lesen Sie hier die Reaktionen der Fans:

Lesen Sie auch:Fans des TSV 1860 -

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren