Mayrhofer-SMS: Die Reaktionen der AZ-User

Der Löwen-Reporter der Abendzeitung erhielt kurz nach der Bekanntgabe des AZ-Insolvenzantrags eine unschöne SMS von 1860-Präsident Gerhard Mayrhofer und veröffentlichte sie. So reagieren die AZ-User.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München - Die SMS von Löwen-Präsident Gerhard Mayrhofer löst bei den AZ-Usern ein unterschiedliches Echo aus. Lesen Sie hier eine Auswahl an Reaktionen:

Berki: 

"Wer austeilt muss auch einstecken können"...und was hier bzw. im vorherigen Bericht nicht schon alles geschrieben wurde. Darum geht es doch in erster Linie gar nicht!! Keine Zeitung der Welt hat den Herrn "Präsident" jemals persönlich angegriffen. Oder irre ich mich!? Auch wenn die az "sehr/extrem-kritisch" ist/war, was ich nicht so sehe, so ist das doch trotzdem keine Rechtfertigung für diese Aussage!! Er repräsentiert den Verein, ja wie peinlich ist das denn bitte!!?? Als Löwe muss man sich ja nur noch schämen!!ist das unser Niveau, unser Anspruch!!?? Servus.... Unterste Schublade!! Lest mal den Bericht in der Bild....der sagt wirklich alles..! Es geht nämlich nicht nur um die az! Schon erstaunlich wenn man mit niemandem klar kommt... sogar auf der Geschäftsstelle brodelt es offenbar.. Aber schuld sind alle anderen... Untragbar der Herr!! Peinlich peinlich...
 
Klausi:
Fremdschämen ist in diesem Fall mehr als nur angebracht... Zum allerallerersten Mal schäme ich mich ein Löwen-Fan zu sein.... Ich war - und bin - nie "FAN" der AZ gewesen,sie gehört nicht zu meiner bevorzugten Lektüre.Aber sowas,sowas geht nicht,geht garnicht... Aber so,ja genau so habe ich den "Herrn Präsidenten" persönlich kennengelernt !!!! Schade,wieder einmal ein Chance verpaßt. UNGLAUBLICH.....
 
Zensur:
 
Sorry AZ! Aber eure oft einseitige und unter der Guertellinie liegende Darstellung gegen die Löwen hat sich durchaus mal so eine Antwort verdient (wobei sie mehr als harmlos ist), jetzt ein dünnes Fell zu haben ist armselig. Lernt was draus und euch eine finanziell gesicherte Zukunft.

Pezzi:
Wenn sich wirklich zwei dumme Leute unterhalten? Kommt da etwas anderes als Dummheit heraus? Seit Friedmann ging es vor allem bergab und bergab mit der AZ - und die bei der AZ beschäftigten Journalisten haben dabei ganz kräftig angeschoben!
 
Luggi:
Für Mayrhofer hat doch schon der Anfang vom Ende begonnen, der Typ ist doch nur mehr peinlich. Es ist beschämend welch Dilettanten bei uns an der Vereinsspitze agieren!
 
ProMayrhofer:
... dann habt ihr ja eine letzten populistischen Artikel, der veröffentlicht werden kann.
 
Ben:
"Journalistische Grundsätze, die ich, die wir in der Abendzeitung, stets versucht haben, zu befolgen." Das dies eine Lüge ist, sieht man z.B. an der Schwabl Affäre. Hier wollte die AZ Vereinspolitik machen und der Schuss ging nach hinten los.
 
Sepp59:
"Manche Dinge erledigen sich von selbst...schönen Tag noch". Gerhard Mayrhofer ist wirklich nur noch peinlich. Wann macht er eigentlich die 60 ER Bilanzen öffentlich. Jetzt zeigt er auch noch Leute im User Forum an um die freie Meinung anderer zu unterdrücken. Armer Mensch.
 
Blaukehlchen:
Traurig, Herr Präsident. Dass wir in der zweiten Liga rumkrebsen, quasi immer kurz vor der Pleite stehen und immer mal wieder durch Dilettantismus glänzen, finde ich weniger schlimm als diese fast unanständige SMS. Eigentlich unverzeihlich. Den Menschen bei der AZ ein dickes Entschuldigung und alles Gute für das Insolvenzverfahren!
 
60er:
Zuerst einmal muss man klar sagen das diese SMS so natürlich recht unglücklich erscheint. Kann man sicher auch sein lassen.. Allerdings ist eine SMS die komplett aus einem Gespräch herausgezogen wird sicher auch ziemlich unglücklich genutzt.. Aber das passt leider wie häufig zur Berichterstattung der AZ über die Löwen.. Im Vergleich wird doch sehr oft etwas rausgepickt sei es ein Satz, eine Andeutung oder etwas in dieser Art. Wenn man das gleiche Thema bei der TZ liest dann ist dort die Berichterstattung doch um einiges Neutraler als hier bei der AZ. Diverse male habe ich mich doch sehr darüber geärgert das unter einem Artikel (der ansich gut geschrieben und auch informativ war) noch ein Seitenhieb gegen die Löwen angehängt war. Das soll dann Neutrale Berichterstattung sein wie Herr Cataldo dort schreibt? Er sein kein Fan von irgendeinem Verein aber kann sich spitzen nicht verkneifen? Das ist dann doch wenig Professionell. Und außerdem warum soll nicht wie bei den Bayern ein Löwe über 60 Berichten? Als ob ein Löwenfan irgendetwas schönen würde! Wenn jemand mit unserem Verein und den Verantwortlichen genauer aber eventuell auch sachlicher ins Gericht geht dann jawohl ein Fan des TSV 1860 München!
 
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren