Mayrhofer glaubt: 1860-System nur gut genug für Platz 10

Bei der Jahresdhauptversammlung der Arge bezeichnet 1860-Präsident Gerhard Mayrhofer das gesamte System 1860 als zu schwach für den Aufstieg.
| fil
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
1860-Präsident Gerhard Mayrhofer.
sampics 1860-Präsident Gerhard Mayrhofer.

Bei der Jahreshauptversammlung der Arge bezeichnet 1860-Präsident Gerhard Mayrhofer das gesamte System 1860 als zu schwach für den Aufstieg.

München - Aufsteigen wollten die Löwen diese Saison endlich. So zumindest das offensiv propagierte Ziel vor Saisonbeginn. Nun ist der Klub aber wieder im Niemandsland der Tabelle angekommen. Und Präsident Gerhard Mayrhofer glaubt, dass dies nur folgerichtig sei. Bei der Jahreshauptversammlung des Fanclub-Dachverbands Arge sagte der Präsident jedenfalls, dass er glaube, dass das System 1860, so, wie es sich derzeit darstelle, dafür ausgerichtet sei, um Platz zehn zu spielen.

Lesen Sie hier: 1860-Präsident Mayrhofer kritisiert Vorgänger

Damit brüskierte er indirekt den ebenfalls anwesenden Sportchef Florian Hinterberger, der zuvor behauptet hatte, dass man den Kader im Sommer durchaus so zusammengestellt hätte, dass man um den Aufstieg mitspielen können würde. Dies war den Löwen auch von vielen Zweitliga-Experten so attestiert worden. Auch Friedhelm Funkel, mittlerweile Trainer, hatte den Kader für stark genug befunden.


Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren