Maurer: "Die Bastelarbeit ist vorbei!"

Am Sonntag beim FC St. Pauli kann Trainer Reiner Maurer frei wählen, wen er einsetzen will. Necat Aygün kehrt sicher zurück, selbst Collin Benjamin ist eine Alternative.  
| mpl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Löwen-Trainer Reiner Maurer
Rauchensteiner/Augenklick Löwen-Trainer Reiner Maurer

Am Sonntag beim FC St. Pauli kann Trainer Reiner Maurer frei wählen, wen er einsetzen will. Necat Aygün kehrt sicher zurück, selbst Collin Benjamin ist eine Alternative.

München - Besser hätte das Timing nicht sein können. Am Sonntag müssen die Löwen beim FC St. Pauli ran, und von diesem Spiel schwärmen sie beim TSV 1860 schon seit mehreren Tagen. Tolle Atmosphäre, starker Gegner, große Herausforderung - so sieht man's bei den Sechzgern. Und deswegen kommt's ihnen gerade recht, dass sie nun aus dem Vollen schöpfen können. 

"Die Bastelarbeit ist vorbei", sagte Trainer Reiner Maurer am Freitag. "Die Zeit, in der ich mich fragen musste, wo kriege ich noch einen Spieler her, haben wir hinter uns." 

Heißt: Necat Aygün rückt mit Sicherheit wieder in den Kader. Auch der zuletzt angeschlagene Collin Benjamin könnte nach Hamburg mitreisen. Maurer hat nun neue Alternativen und muss sich keine Sorgen mehr machen, dass sich mal jemand verletzt. Nur Sandro Kaiser, der laut Maurer nach seinen Einwechslungen "immer ein belebendes Element" war, könnte ausfallen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren