Makos diese Woche noch in der Heimat

Grigorios Makos wird die kommende Woche noch in seiner Heimat Griechenland verbringen. Nach seiner Nasenoperation ist er noch nicht wieder richtig hergestellt.
| Dominik Hechler
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Grigoris Makos
sampics Grigoris Makos

München Er hätte eigentlich schon Ende der vergangenen Woche wieder in München sein sollen. Doch Grigorios Makos wird auch die kommende Woche noch in seiner griechischen Heimat verbringen und dort nach Absprache mit Löwen-Trainer Alexander Schmidt individuell trainieren.

Der Grund: Nach seiner Nasenoperation in Griechenland ist die Nase noch einmal mit Blut vollgelaufen, so dass er nochmal einen Termin bei seinem Arzt hat. Ende der Woche wird sich dann entscheiden, wann Makos an die Grünwalder Straße zurückkehren wird.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren