Löwensponsor über Ismaik: Destruktive Unruhe schreckt Sponsoren ab

Martin Gräfer, Vorstand des 1860-Hautsponsors "die Bayerische" reagiert im AZ-Interview auf die Aussagen von Löwen-Investor Hasan Ismaik. "Destruktive Unruhe schreckt Sponsoren ab".
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Martin Gräfer, Vorstand von "die Bayerische" reagiert auf Hasan Ismaiks Äußerungen.
Rauchensteiner/sampics/Augenklick, AZ-Montage Martin Gräfer, Vorstand von "die Bayerische" reagiert auf Hasan Ismaiks Äußerungen.

München - Der Investor hat vorgelegt, jetzt reagiert der Hauptsponsor. Nach der Kritik von Hasan Ismaik am Löwen-Präsidium rund um Robert Reisinger und dessen eingeschlagenem Konsolidierungskurs spricht im exklusiven AZ-Interview jetzt Martin Gräfer, Vorstand des 1860-Hauptsponsors "die Bayerische".

Löwensponsor reagiert auf Ismaik-Äußerung

Angesprochen auf die Äußerungen von Ismaik stellt Gräfer klar: "Respekt vor allen Beteiligten ist extrem wichtig. Da muss sich jeder am Riemen reißen. Wir wünschen uns durchaus eine konstruktive Unruhe, aber: Destruktive Unruhe schreckt Sponsoren ab. Und daran ist nicht der Präsident schuld. Regelmäßig öffentlich und dann auch persönlich zu kritisieren, fördert eine konstruktive Zusammenarbeit nicht."

Was die Pläne von "die Bayerische" mit dem Nachwuchsleistungszentrum sind, wie der Hauptsponsor zu einem möglichen dritten Gesellschafter steht und welche Probleme es im Verein gibt, lesen Sie am Freitag exklusiv in der AZ und auf abendzeitung-muenchen.de

Lesen Sie hier: TSV 1860 braucht ein millionschweres Autogramm von Hasan Ismaik

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren