Löwen-Trainer Möhlmann: "Ich habe mich entschieden"

Trainer Benno Möhlmann hatte zu Beginn der Winter-Vorbereitung einen Zweikampf im Löwen-Tor zwischen Vitus Eicher und Stefan Ortega ausgerufen. Nun hat er sich in der Torwartfrage festgelegt, wie er zugibt.
| ME
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Es kann nur einen geben: In der Vorbereitung kämpften der bisherige Stammkeeper Vitus Eicher (l.) und Ersatztorwart Stefan Ortega mal wieder um die Plätze - nun hat sich Trainer Benno Möhlmann entschieden.
sampics/Augenklick Es kann nur einen geben: In der Vorbereitung kämpften der bisherige Stammkeeper Vitus Eicher (l.) und Ersatztorwart Stefan Ortega mal wieder um die Plätze - nun hat sich Trainer Benno Möhlmann entschieden.

Trainer Benno Möhlmann hatte in der Winter-Vorbereitung einen Zweikampf im Löwen-Tor zwischen Vitus Eicher und Stefan Ortega ausgerufen. Nun hat er sich in der Torwartfrage festgelegt, wie er zugibt.

München - "Ich denke, dass ich mich entschieden habe." Das sagte Löwen-Trainer Benno Möhlmann am Dienstag nach dem Training, angesprochen auf die Torwartfrage. Vitus Eicher, die bisherige Nummer Eins, oder Stefan Ortega, zuletzt Ersatztorwart, aber nach dem Abgang von Kult-Keeper Gabor Kiraly zu Beginn der Saison 2014/15 auch schon länger zwischen den Pfosten gestanden. Am Dienstagnachmittag tat er das auch im Training mit der A-Elf.

Lesen Sie auch: Möhlmanns Torwartfrage: Neuer Zweikampf im Winter

Wird der 23-Jährige nun eine neue Chance erhalten und gegen Nürnberg im Tor stehen? "Das weiß ich nicht - ich weiß es schon, aber ich sage es noch nicht", sagte Möhlmann und schob hinterher: "Wenn man die ganzen Wochen gesehen hat, denke ich nicht, dass ich einen bevorzugt habe oder besondere Hinweise gegeben habe", sagte Möhlmann, der beide Schlussmänner in den letzten Testspielen gerecht zu gleichen Teilen auflaufen ließ: "Ich kann auch damit leben, wenn ich es den beiden erst kurzfristig mitteilen, es könnte sich ja auch noch einer verletzen."

Was der Löwen-Coach sicher weiß, denn "das ist Fakt, und das wird es auch bleiben: Dass beide annähernd gleichwertig, gleichwertig gut sind für die Mannschaft. Da muss man ein bisschen nach dem Bauchgefühl gehen, wenn man sich entscheiden muss."

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren