Löwen-Trainer? Das sagt Peter Pacult

Nach dem Debakel in Dresden kocht die Fan-Wut gegen den TSV 1860 München. Ex-Coach Peter Pacult äußerte sich am Rande des Spiels über den Trainerposten bei den Löwen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München - Markus von Ahlen saß beim der Niederlage des TSV 1860 München in Dresden auf der Trainerbank. Schon vor dem Spiel hatte der bisherige Co-Trainer damit gerechnet, dass er bald wieder ins zweite Glied zurücktreten werde. Der neue Sportchef Gerhard Poschner und die Suche nach dem neuen Trainer.

Lesen Sie hier: TSV 1860 verliert gegen Dresden: Schlimmer gehts immer!

In der Vergangenheit sind zahlreiche Namen gefallen, von Thomas Schneider bis Lothar Matthäus. Am Montagabend äußerte sich der Ex-Trainer Peter Pacult, im Interview mit Sky sagte er: "Jeder weiß, was mich mit Sechzig verbindet, wie ich zu dem Verein stehe. Mehr braucht man dazu nicht zu sagen. Man soll kein Eigeninserat aufgeben, der Gerhard (Poschner) wird wissen, was er tut."

Peter Pacult eine Option für den TSV 1860? Mal sehen.

Lesen Sie auch: Ticker zum Nachlesen: TSV 1860 München desolat in Dresden

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren