Löwen-Präsident: Von Linde bietet sich an

Ex-Löwen-Präsident Albrecht von Linde hat sich nach der Wahlschlappe von Hep Monatzeder auf der Delegiertenversammlung vergangene Woche als Präsident angeboten. 
| Dominik Hechler
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ex-Löwen-Präsident Albrecht von Linde
sampics/Augenklick Ex-Löwen-Präsident Albrecht von Linde

München Es wird in diesen Tagen viel spekuliert, wer nach der Wahlschlappe von Hep Monatzeder neuer Präsident bei den Löwen werden könnte. Jetzt hat sich sogar Ex-Präsident Albrecht von Linde selbst ins Spiel gebracht. Die "Bild" berichtet unter Berufung auf den Bezahlsender "Sky", dass von Linde einer Kandidatur nicht abgeneigt wäre. Er würde nach eigenen Worten als "Sanierer" einspringen. Ob es am Ende tatsächlich dazu kommt, bleibt abzuwarten.

Nach der Delegiertenversammlung in der vergangenen Woche polterte von Linde noch gegen Aufsichtsratschef Otto Steiner. "Dieter Schneider ist extrem schäbig behandelt worden. Ihm erst zu Jahresbeginn zu sagen, dass er wieder als Präsident vorgeschlagen wird und dann einen Rückzieher zu machen - das war vom Aufsichtsrat eine ganz schäbige Tour. Federführend, glaube ich, in der Richtung war Otto Steiner. Den habe ich als Vize-Präsident ja auch erlebt - und er war sehr unehrlich und unloyal. Das hat sich jetzt in dieser Richtung fortgesetzt", sagte von Linde dem "BR".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren