Löwen-Arena in Riem: Jetzt wird's konkret

Die Löwen wollen die Allianz Arena verlassen und ein eigenes Stadion bauen. Der Traum von einer eigenen Löwenfestung soll in Riem realisiert werden- mit Hilfe der Stadt.
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Dieter Schneider sieht sich in der Verantwortung.
sampics Dieter Schneider sieht sich in der Verantwortung.

Die Löwen wollen die Allianz Arena verlassen und ein eigenes Stadion bauen.  Der Traum von einer eigenen Löwenfestung soll in Riem realisiert werden- mit Hilfe der Stadt.

München - Der TSV 1860 München will ein eigenes Stadion bauen. „Ich wäre ein schlechter Präsident, wenn wir uns nicht mit einer eigenen Heimat beschäftigen würden. Es liegt nun ein Brief bei der Stadt München, dass wir Interesse an einem Grundstück in Riem haben. Jetzt warten wir die Reaktion ab“, sagte Präsident Dieter Schneider der Nachrichtenagentur dapd.

Nun muss geklärt werden, ob und zu welchen Konditionen die Stadt den Löwen das Grundstück überlassen würde. Zudem müsste 1860 München mit dem großen Lokalrivalen FC Bayern eine Einigung über den Ausstieg aus dem bis 2025 laufenden Mietvertrag in der Arena erzielen. Die Löwen planen eine Arena mit einem Fassungsvermögen von bis zu 40.000 Fans.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren