Lob für Leitner: „Ein überragendes Talent“

Nach seinem ersten Pflichtspiel für die Löwen und dem starken Auftritt im DFB-Pokal: Der 17-Jährige Moritz Leitner hofft auf einen Platz in der Stammelf des TSV 1860 .
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Moritz Leitner war seit seinem vierten Lebensjahr bei 1860. Nun geht er nach Augsburg.
Rauchensteiner/Augenklick Moritz Leitner war seit seinem vierten Lebensjahr bei 1860. Nun geht er nach Augsburg.

MÜNCHEN - Nach seinem ersten Pflichtspiel für die Löwen und dem starken Auftritt im DFB-Pokal: Der 17-Jährige Moritz Leitner hofft auf einen Platz in der Stammelf des TSV 1860 .

Sonntagmittag schlurfte Moritz Leitner gemütlich übers Trainingsgelände der Löwen. Der 17-Jährige genoss ein paar sonnige Stunden auf der Terrasse des Löwen-Stüberls – und hatte allen Grund dazu. Nur einen Tag vorher war der gebürtige Münchner, der einen österreichischen Pass hat, maßgeblich daran beteiligt, dass den Sechzgern eine Pleite im DFB-Pokal erspart blieb. „Es ist sein Verdienst, dass wir eine Runde weiter sind“, sagte Doppel-Torschütze Stefan Aigner über Leitners Auftritt beim 2:1-Sieg in Verl.

Leitner war zur Pause für Aleks Ignjovski gekommen. „Mit ihm waren wir nicht mehr so ausrechenbar", lobte Trainer Reiner Maurer. Und Aigner, der das erste seiner zwei Kopfballtore nach einer Leitner-Flanke erzielte, sagte: „Er hat eine brutale Ruhe am Ball, einen brutalen Drang nach vorne. Ein überragendes Talent."

Leitner selbst nahm den ersten Pflichtspieleinsatz gelassen hin: „Für mich war’s wie immer. Ich versuche im Kader zu bleiben. Wenn ich manchmal spiele, wär’s überragend.“ Für Maurer ist der Bursche eine Alternative für den Zweitligastart nächsten Montag in Bochum. Auch für die Startelf? Maurer: „Das lasse ich offen."

mpl, mw

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren