Lienen: Neue Attacke auf Lauth

Der 1860-Kapitän muss beim 2:3 in Frankfurt in der 43. Minute raus - und der Trainer sagt: "Eigentlich wollte ich schon viel früher wechseln."
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
"Er wackelt": Sagt Ewald Lienen (rechts) über Stürmer Benny Lauth.
Rauchensteiner/Augenklick "Er wackelt": Sagt Ewald Lienen (rechts) über Stürmer Benny Lauth.

FRANKFURT - Der 1860-Kapitän muss beim 2:3 in Frankfurt in der 43. Minute raus - und der Trainer sagt: "Eigentlich wollte ich schon viel früher wechseln."

Noch am Freitag hatte Ewald Lienen zur AZ gesagt: "Wenn Benny Lauth so spielt wie gegen Duisburg, werde ich nie darüber nachdenken, ihn auszuwechseln oder auf die Bank zu setzen." 24 Stunden später war's schon wieder passiert: Bei der 2:3-Pleite am Samstagnachmittag beim Zweitliga-Letzten FSV Frankfurt wechselte der 1860-Trainer den Publikumsliebling sogar schon in der 43. Minute aus - und verriet hinterher: "Ich wollte eigentlich schon viel früher wechseln. Das war nicht nur ein Wechsel, weil Benny seine Leistung nicht gebracht hat, sondern auch ein taktischer Wechsel."

Vor allem war's aber auch eine Demütigung für Lauth, der den Verein in der letzten Saison quasi mit 15 Treffern zum Klassenerhalt geschossen hatte: "Ich bin es müde über einzelne Spieler zu sprechen", schimpfte Lienen hinterher, "es ist aber eine Demütigung, wenn man nicht alles für 1860 gibt." Und meinte damit den 1860-Publikumsliebling. Lienen: "Es kann nicht sein, dass bei uns die 18-Jährigen den Ton angeben." Ein Lob für Aleksandar Ingnjovski und Peniel Mlapa, der zum dritten Mal hintereinander in der Zweiten Liga traf.

Ob Lauth seinem Ex-Trainer und Kumpel Marco Kurz (jetzt Kaiserslautern) schon nachtrauert? Lienen wird dagegen wohl nicht mehr sein Freund... Oliver Griss

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren