Lauth fehlt Löwen in Koblenz

Die Löwen müssen beim Rückrundenauftakt in Koblenz auf Kapitän Benny Lauth verzichten. Der Stürmer hat noch Probleme mit dem Knie. Für ihn spielt der 18-jährige Peniel Mlapa.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Laufen kann Benny Lauth wieder, spielen noch nicht.
sampics/Augenklick Laufen kann Benny Lauth wieder, spielen noch nicht.

MÜNCHEN - Die Löwen müssen beim Rückrundenauftakt in Koblenz auf Kapitän Benny Lauth verzichten. Der Stürmer hat noch Probleme mit dem Knie. Für ihn spielt der 18-jährige Peniel Mlapa.

Gegen den Tabellen-17. Koblenz wird „Löwen“-Kapitän Benjamin Lauth definitiv ausfallen. „Der letzte Belastungstest für sein Knie war sehr schmerzhaft“, berichtete Lienen vor dem Spiel am Sonntag im Stadion Oberwerth. Dem 56-Jährigen fehlt zudem Abwehrchef Radhouène Felhi, der mit Tunesien beim Afrika-Cup weilt.

Die Rekonvaleszenten Florin Lovin, Daniel Bierofka und Kenny Cooper sind ebenfalls noch nicht einsatzbereit. Im Mittelfeld wird Alexander Ludwig voraussichtlich den Vorzug vor Neuzugang Eke Uzuma (Leihgabe vom SC Freiburg) erhalten. „Es ist nichts Ungewöhnliches, auf die Spieler zu setzen, die zuletzt ordentliche Leistungen gezeigt haben“, sagte Lienen.

Eigens für die Partie gegen die in Blau-Schwarz spielenden Koblenzer mussten die Münchner eine weitere Trikotvariante produzieren lassen. „Der DFB und die Schiedsrichter konnten uns nicht garantieren, dass wir wegen der Ähnlichkeit mit unseren hellblauen Trikots auflaufen könnten“, erklärte Pressesprecher Robert Hettich, „deshalb werden wir nun in weißen Trikots spielen.“ Lienen meinte dazu: "Hoffentlich liegt kein Schnee in Koblenz, damit wir unsere Spieler noch erkennen können."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren